Blog, Fashion, Outfits

Veränderungen sind nicht immer schön

21. Dezember 2015

Der Duft von Schnee und gebrannten Mandeln liegt in der Luft, die Lichter auf den Tannenbäumen erleuchten den schon dämmrigen Nachmittag, die Weihnachtsbeleuchtung über den Straßen schaukelt im Wind, meine Lieblingszeit im Jahr ist da – die Weihnachtszeit ist gekommen.
Doch dieses Jahr ist alles anders und meine Weihnachtsvorfreude ist getrübt. Ich sitze am offenen Fenster und schaue dem Regen zu, der doch eigentlich Schnee sein sollt, spüre die Kälte in mein beheiztes Wohnzimmer ziehen und denke nach.

kathischautausdemfenster

Es ist das erste Weihnachten und die erste Adventszeit ohne meine Eltern und meine Brüder, so gern ich meinen Mann und seine Eltern auch habe, es ist einfach nicht dasselbe. In der Adventszeit lag in meinem Elternhaus, egal wo wir gerade wohnten, meist der Duft von frisch gebackenen Keksen und Zimt in der Luft. Gestern habe ich mir eine Duftkerze gekauft, die nach Zimt und Lebkuchen duftet, weil ich es nicht geschafft habe, Weihnachtskekse zu backen. Meine Eltern haben uns als Kinder gerne jeden Tag Geschichten im Advent vorgelesen, meist ein Weihnachtskrimi für Kinder. Diesen Advent habe ich nicht mal eine einzige Geschichte gelesen. Früher haben wir uns am Adventsonntag um den Adventskranz gesetzt und über alles Mögliche geredet und die Familienzeit genossen. Dieses Jahr haben wir uns als Paar erst am dritten Advent mal 10 Minuten Zeit genommen um die Kerze anzuzünden und mal kurz still zu sein.

roterrockweihnachtsoutfit

Pullover – H&M (secondhand) / Rock – VINTAGEGESCHÄFT IN LONDON / Pumps – PETER KAISER

In diesem Jahr hat sich viel geändert und ich merke, dass nicht ich es war, die Freude und Besinnlichkeit in die Adventszeit und Weihnachten gebracht hat, sondern meine Eltern. Sie waren immer bemüht, uns die ganze Adventszeit über zu vermitteln, worum es an Weihnachten wirklich geht und uns, gerade weil bei uns immer so viel Umschwung und Veränderung war, ein Stück Heimat, Tradition und Familienzusammengehörigkeit zu geben, egal wo oder in welcher Situation wir gerade waren.

Und wann, wenn nicht jetzt zur Adventszeit, bemerkt man, dass man sich Zeit nehmen muss, um die Frage nach dem wahren Sinn von Weihnachten für sich selber zu beantworten? Und wann, wenn nicht jetzt zur Adventszeit, bemerkt man, dass es manchmal einige Zeit brauchen kann, um zu realisieren, dass das Aufbauen von Traditionen, das Stärken vom Zusammengehörigkeits- und Heimatgefühl eine Sache von Prioritäten ist?

Photocredits: myself

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Aileen 21. Dezember 2015 at 17:25

    Oh das kann ic mir vorstellen, ist sicher nicht einfach. Ich wünsche dir trotzdem eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtszeit 🙂

  • Reply Katja Heinemann 21. Dezember 2015 at 18:01

    Oh nein, das ist irgendwie traurig :/
    Ich wünsche dir, dass sich dein Freund und seine Familie wenigstens am 24. zusammennehmen und ihr ein besinnliches Fest feiern könnt. Bring doch vielleicht einfach die Traditionen deiner Familie mit zu ihnen? 🙂
    Liebst, Katja
    http://www.amoureuxee.de

  • Reply Wonderful.Moments 21. Dezember 2015 at 18:43

    Du siehst toll aus!
    Ich bin froh, dass ich Weihnachten bei meinen Eltern und abends mit meinem Freund feiern kann.

    Ich wünsche dir trotzdem eine tolle Zeit 🙂

    • Reply wordpressadmin 29. Dezember 2015 at 17:39

      Danke 🙂
      Es war trotzdem richtig richtig schön. Hoffe deine Feiertage waren auch schön.

  • Reply Val Mont 22. Dezember 2015 at 0:00

    Mich haut immer wieder um, wie feinfühlig du schreiben kannst, wie schön du diese Gefühle beschreibst. Ich bin dieses Weihnachten komplett alleine, insofern ist es dir vielleicht eine kleine Unterstützung gedanklich, dass es Leute gibt, die gar keine Familie mehr haben. Was nicht heißt, dass mein Weihnachten schlimm wird. Ich werde mich ausgiebig bekochen und es genießen, dass es keinen Geschenkestress gibt.
    Ich finde du bist eine ganz Besondere. Als Modebloggerin könnte man dir Äußerlichkeiten unterstellen, aber wenn man dann deine Gedanken liest, erlebt man eine total sensitive liebevolle romantische Frau, mit tiefen Werten und Sehnsüchten. Ich hatte ja mal das Privileg, bei euch am Tisch zu sitzen vor unserem schönen Shooting, und erinnere mich gerne daran. Ich wünsche dir alles Gute! Merry Christmas!

    • Reply Froilein Couture 22. Dezember 2015 at 13:51

      Danke, Danke für deine Lieben Worte.
      Sie haben mir gerade echt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert 🙂

      Ich wünsche dir schöne Weihnachten 🙂 Ich werde auch das beste aus meinen machen und es wird bestimmt schön werden 🙂

      Glg Catherine

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Blogverzeichnis