Blog, Couple & Wedding

Weddingstory: Die Planung- wo fang ich an?

15. Mai 2016

Da man bekanntlich ja nachher alles besser weiß, während der Planung noch nicht zu viel von der Hochzeit verraten möchte und man auch erst nach der Hochzeit schöne eigene Bilder hat, kommen meine persönlichen Hochzeitstipps erst nach unserer Hochzeit. Dafür aber detaillierter und mit unseren wunderschönen Hochzeitsfotos geschmückt. 😉
Im ersten Teil dieser Weddingstory beschäftige ich mich mit dem Verlobungsantrag und erzähle euch meinen eigenen, diesen findet ihr hier: Die Verlobung

 

Ich bin frisch verlobt und was jetzt?
Wo beginne ich zu planen und wann?

Planungszeit:
Wir haben knapp 11 Monate vor der Hochzeit zu planen angefangen und für unsere Hochzeit war das absolut richtig. Je nachdem welche Location man möchte (viele sind bereits über Jahre in den Monaten Juni, Juli und August ausgebucht…), das gleiche gilt für einige Fotografen und Videografen, und wie groß oder aufwendig die Hochzeit sein soll, muss man früh beginnen.

calendar-791885_1920

 

 

Unsere Planung:
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich war damals total glücklich und super motiviert für die Planung, als ich aber dann wirklich wo anfangen wollte hatte ich keinen Plan wo genau und war schnell sehr überfordert.

10693629_1404176816508771_946317566_n

Geplant und Inspiration gesammelt haben wir grundsätzlich mit diesen Medien:
-Hochzeitsplaner-Mappe von Thalia
-Pinterest
-etliche Facebookseiten bzw. Gruppen zum Thema Hochzeit
-Gespräche mit Freunden und Familie

Hochzeitsplaner-Mappe:
Diese war unser erstes Planungstool und ist perfekt für den Start um eine Übersicht zu bekommen und eine Timeline, wann welche Aufgabe dran ist. Ein Planer ersetzt keinen richtigen Hochzeitsplaner, aber wenn man sich keinen leisten kann/will oder einfach wie ich alles selber machen möchte (habe ich zum Glück dann doch nicht gemacht…) ist ein Buch/Mappenplaner toll um in die Hochzeitswelt hineinzuschnuppern.

Seit 2016 gibt es noch einen etwas anderen Planer „die Weddingbox“. Eine liebevoll gestaltete Box bestehend aus einem umfangreichen Planer, dem Weddingguide, mit lauter Tipps zur Planung und wundervollen, handverlesenen kleinen Goodies. Hier findet ihr meinen ausführlichen Bericht über die Weddingbox. 

weddingbox3

Weitere empfehlenswerte Planer habe ich hier für euch zusammengesucht:

Pinterest:
Ich liebe diese Website und hatte tausende Hochzeitspinnwände, die mich alle sehr inspiriert haben und mir wirklich bei der Planung geholfen haben. Wichtig ist, sich nicht zu sehr hineinzusteigern und alle Ideen, die man so findet auch machen zu wollen, schließlich soll die Hochzeit euch wiederspiegeln und es ist einfach nicht möglich, jede Idee umzusetzen (sag ich aus Erfahrung…). Meist ist es technisch, finanziell oder auch kulturell nicht möglich oder nicht ratsam.

girl-791177_1920

Facebook-Seiten bzw -Gruppen:
Diese Seiten bzw. Gruppen waren während der Planung mein Ein und Alles. Ich wurde von den Mitgliedern bei jeder noch so unnötigen oder unbedeutenden Frage super beraten.
Meine Lieblingsseiten und Gruppen sind diese hier:

Für Vintagehochzeiten
weltweite deutschsprachige Hochzeitsgruppe 
Hochzeitsbörse für österreichische Brautpaare

Gespräche mit Familie und Freuden:
Fast jeder redet gerne über seine Hochzeit und wenn man nachfragt meist auch gerne über die Planung. Diese Gespräche haben meist den Vorteil, dass die Leute ganz offen und ehrlich erzählen, wie das so war zu heiraten und sie haben meistens schon viel mehr Ahnung, also nicht schüchtern sein sondern fragt einfach mal nach Tipps und Tricks. Gerade was die finanzielle Seite anbelangt waren unsere Familie und Freunde wirklich hilfreich, es ist nämlich verdammt schwierig eine Kostenkalkulation zu erstellen wenn man gar nicht einschätzen kann was die Komponenten wirklich kosten… Kleiner Tipp: Achtet darauf mit euren Mitmenschen auch noch über andere Themen zu sprechen als die Hochzeit…

Abschließend wünsche ich euch viel Freude, Kraft und eine gute Portion Selbstbewusstsein für die Planung. Nehmt euch zwischen all der Planung Zeit für einander. Wir haben uns Zeiten genommen wo nicht über Hochzeit geredet werden durfte und sind gut damit gefahren. Die Hochzeit dauert schließlich nur einen Tag und eure Ehe hoffentlich ein ganzes Leben, also bewahrt euch diesen Fokus während den Vorbereitungen 🙂

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Nina 25. Mai 2016 at 15:14

    Hochzeitsstress kenne ich nur zu gut! Tolle Tips! LG Nina

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Blogverzeichnis