Austria, Blog, Hotelreviews, Lifestyle, Travel, Wien

Hotelreview – 25hours Hotel in Wien

1. Oktober 2018

*in Kooperation mit dem 25hours Hotel in Wien

 Ich wohne seit 3 Jahren in Wien und ich liebe diese wunderschöne Stadt, aber irgendwann fängt man an die Stadt in der man wohnt nicht mehr so wirklich zu schätzen, beziehungsweise über ihre Schönheit hinwegzusehen. Es gäbe so viele Sehenswürdigkeiten, so viel Geschichte und so tolle Orte zu entdecken und dafür nehme ich mir im Alltag leider oft keine Zeit, also habe ich beschlossen Urlaub in meiner eigener Stadt zu machen.

Daher habe ich im 25hours Hotel übernachtet und mir einige Sehenswürdigkeiten angeschaut und mich wieder ganz neu in Wien verliebt. Ich war ja in Zürich schon einmal in einem 25hours Hotel und daher war ich sehr gespannt, wie das 25hours Hotel in Wien wohl so ist, hier ist also mein Bericht dazu:

Übersicht Hotel:
Preis für 2 Personen pro Nacht ab € 222,– (Frühstück im Preis inbegriffen)
Frühstück extra dazu pro Person ca: € 22,–

Anreise
Das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den U-Bahnstationen Volkstheater (U3) und Museumsquartier (U2). Die Nachbarschaft ist super schön und man kommt zu so ziemlich allen Sehenswürdigkeiten super schnell öffentlich oder auch zu Fuß gut hin.

Das Hotel
Bisher war ich hier hin und wieder Essen im Restaurant “1500 Foodmakers” oder auf Events am Dachboden, beides kann ich übrigens absolut empfehlen. Das Essen ist wirklich lecker, leider etwas teuer und der Dachboden ist eine Rooftopbar die gerade im Sommer absolut perfekt ist, da man hier auch draußen stehen kann und einen tollen Blick über Wien hat. Jedes 25hours Hotel hat seinen eigenen Stil und das in Wien hat das Thema “We are all mad here” und die Einrichtung und Dekoration erinnert an einen Zirkus. Es ist bunt, verrückt eingerichtet und hat einen Touch von Vintage, sehr spannend und ich hab eine schwäche für Hotels die anders sind.

Das Zimmer
Das Zimmer war tadellos sauber, das Bett weich und die Aussicht war ein Traum. Wie auch bei dem 25hours Hotel in Zürich gab es eine Minibar, Bluetoothspeaker und jede Menge echt tolle Dekoelemente und Designstücke zum Entdecken.

Das Frühstück:
Mein liebstes Essen am Tag ist eindeutig das frühstück und auch in diesem 25hours Hotel war das Frühstück ein Gedicht, besonders liebenswert fand ich, dass es in der Früh immer so kleine Flyer mit den Wetteraussichten, random facts und den News aus der Welt gab zum Lesen während des Frühstücks.

Die Ausstattung
Zusätzlich zu den schönen Zimmern und dem schon erwähntem Dachboden und dem Restaurant gibt es noch den Burger de Ville, der Gäste in einem kleinem Stand bei schönem Wetter mit kleinen Häppchen verwöhnt. Im Hotel befindet sich außerdem noch ein Fotoautomat, der während meines Aufenthaltes leider gerade defekt war und die Mermaids Cave, dass ist die Saunalandschaft mit Ruheräumen etc. Letzteres konnte ich leider aus Zeitgründen nicht testen, aber es sah auf den ersten Blick sehr gemütlich und nett aus.

Fazit:
Das Hotel hat eine super Lage, ist schön bunt und besonders eingerichtet und perfekt geeignet für einen Städtetrip nach Wien oder einfach um mal Urlaub in der eigenen Stadt zu machen.

Potocredits: Der unmuthige Fotograf

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blogverzeichnis