Beauty & product reviews, Blog, Lifestyle

Wie ein feines Schmuckstück – wunderschön, aber zerbrechlich

13. Februar 2017

Sie steht vor mir und zischt leise „du verstehst mich nicht, du kennst dieses Gefühl nicht“. Ich will ihr wiedersprechen, merke aber im nächsten Moment, dass sie recht hat und schaue sie nur vorsichtig an. Sie spielt nervös und aufgebracht mit ihrer Kette, die ich ihr damals von meinem ersten Gehalt bei Christ gekauft habe und zum Geburtstag geschenkt habe und sie seither jeden Tag trägt. Sie weicht meinem Blick aus und sagt leise „bei dir läuft immer alles genau nach Plan und du bekommst immer was du willst“. Mit einem finsteren Blick schaut sie mich an, dreht sich um und geht mit schnellen Schritten davon. Ich kenne sie, sehr gut sogar und weiß sie muss sich beruhigen, sie will alleine sein, aber ich will ihr erzählen, dass sie Unrecht hat. Ich will ihr von der Zeit erzählen, in der ich mich jede Nacht in den Schlaf geweint habe vor Heimweh, von den lautstarken Streits mit meiner Mama, von den ganzen Freundschaften die zerbrochen sind, von dem Moment, in dem ich erfahren habe, dass mein Opa tot ist, von der Mail, in der stand, dass ich leider nicht gut genug für den Job bin, von dem Bewerbungsgespräch in dem mir mitgeteilt wurde, dass Frauen für diesen Job nicht geeignet wäre und ich meine Zukunftsziele überdenken soll, von all den schweren Momenten, wo Menschen mich absichtlich verletzt haben, wo nichts nach Plan gelaufen ist, wo meine Träume immer und immer wieder zerbrochen sind und von den Momenten wo ich an mir selber gezweifelt habe und wie ein Haufen Elend auf meinem Bett gesessen und geweint habe, von all den verpassten Chancen, weil ich ängstlich war und von den Momenten, in denen ich versagt habe, in denen ich Leute verletzt habe und mich distanziert habe. Das Leben ist nicht fair und für jeden gibt es andere Herausforderungen und Momente die einen zerbrechen. Ich beschließe sie zu suchen, auch wenn ich ihre Entscheidung nicht nachvollziehen kann, ich ihre Situation nicht verstehe, denn Freundinnen halten zusammen, egal was ist. Auf dem holprigen Weg durch den Wald sehe ich etwas glitzern. Als ich näher komme bemerke ich, dass es ihre Kette ist. Sie muss sie vor Wut abgerissen haben, behutsam hebe ich die Kette auf und gehe langsam zu der Bank wo sie sitzt und auf die Äste die sich im Wind bewegen staart. „Hey“ sage ich, „darf ich mich setzten?“ Sie nickt mir traurig zu. Ich setze mich neben sie und wir schauen eine Zeit lang gemeinsam die Äste an. Irgendwann unterbricht sie die Stille und sagt leise „Es tut mir leid, ich hab das alles nicht so gmeint und ich weiß natürlich auch, dass du hart für alles gearbeitet hast und das bei dir nicht immer alles nach Plan läuft und perfekt ist…“  Wir reden eine Zeit lang und ich erkläre ihr, dass ich mich mehr bemühen will sie zu verstehen und das ich immer für sie da bin. Sie lächelt mich  an und ich gebe ihr ihre kaputte Kette zurück. Sie schaut mich entschuldigend an und meint „ich habe vor Wut meine Kette vom Hals gerissen, dabei war sie meine Lieblingskette und sie erinnert mich an all unsere durchtanzen Nächte, die ehrlichen Gespräche, die Mädeltrips ans Meer und all die andern gemeinsamen Abenteuer die wir in den Jahren erlebt haben.“ Lass uns die Kette zur Reperatur bringen, damit ich sie wieder tragen kann und wir neue Abenteuer mit ihr erleben können. Ich nicke lächelnd und wir machen uns auf den Weg.

Wir sind wie ein feines Schmuckstück, wunderschön, aber sehr zerbrechlich. Man muss behutsam damit umgehen, dankbar sein für die schönen Momenten im Leben, gemeinsam durch die schwierigen Zeiten des Lebens gehen, sich gegenseitig aufhelfen und die zerbrochenen Teile aufsammeln und reparieren.

in freundlicher Kooperation mit Christ

Fotocredits: Oliver m. Neunteufel
Hair/Makeup: Maike Kolmer

 

Blog, Lifestyle

Schlafzimmer Makeover: Wishlist

5. Februar 2017

Ich brauche immer Projekte, immer etwas worauf ich mich konzentrieren kann und woran ich arbeiten kann und mein neues Projekt für die nächste Zeit ist unser Schlafzimmer. Bisher versinkt es stets im Chaos, ist zu hell zum schlafen, ist viel zu voll geräumt und kein bisschen gemütlich. Das soll sich nun endlich ändern. Da aber jedes Projekt einen detaillierten Plan benötigt, teile ich heute meine Wishlist und meinen Projektplan für unser neues Schlafzimmer mit euch. Vielleicht erkennt ja jemand sein eigenes Schlafzimmer wieder und will sich inspirieren lassen, es auch aufzupeppen bzw. zuverschönern. 🙂

So gelingt das Projekt „Schlafzimmer“

Kleiderschrank

  • aussortieren und neue Einschlichtaktik überlegen und umsetzen
  • System entwickeln um die Kleidung jeden Tag in den Schrank und nicht auf den Boden zu legen(!!!)

Schreibtisch und Stauraum

  • aussortieren
  • auswischen und für alles einen Platz finden
  • Schreibtisch leer räumen und leer lassen

Bett

  • Bettbezug etc aussortieren
  • Dekorationskissenbezüge, Tagesdecke und Ersatzbettbezug kaufen

Fenster

  • Fenster putzen
  • neue Jalousien bei Velux kaufen, die wirkich verdunkeln

Dekoration

  • Bilder, Eheversprechen etc endlich erstellen und aufhängen

1: Wanduhr – KARLSSON / 2: Schrankorganiser – MIU COLOUR / 3: Schmuckorganiser – UMBRA
4: Kissenbezug – WESTWING / 5: Bilderrahmen – UMBRA / 6: Lampe – WESTWING
7: Türhaken – INTERDESIGN / 8: Raumduft – WESTWING / 9: Kerzenhalter – BLOOMINGVILLE 10. Decke – WESTWING / 11: Kleiderboxen – METRODECOR / Kissenbezug

Was sagt ihr zu meinem Plan und zu meiner Wishlist? Erkennt ihr euch bei manchen meiner „Schafzimmerproblemen“ wieder und wie habt ihr alles gelöst?

*in freundlicher Kooperation mit Velux

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Lifestyle

Rezept: Zimtschnecken – Cinnabon Style

28. Januar 2017

Ich liebe Zimtschnecken und habe schon etliche Rezepte ausprobiert, das allerbeste Rezept habe ich allerdings von einer sehr guten Freundin und teile ich heute mich euch, denn mal ehrlich, wer liebt nicht Zimtschnecken?

Zutaten

Für den Teig:

  • 2 Packungen Puddingpulver, (Vanille)
  • 100 ml   Wasser
  • 500 ml   Milch
  • 5 EL Zucker
  • 120 g Butter
  • 2 Packungen Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • 800 g Mehl

Zum Bestreichen:

  • 200 g     Butter, flüssig
  • 300 g     Zucker, brauner
  • 5 TL        Zimtpulver

Für das Frosting:

  • 250 g     Puderzucker
  • 250 g     Frischkäse
  • 120 g     Butter
  • 2 Packungen    Vanillinzucker

Zubereitung

Die Milch aufkochen, mit kaltem Wasser und Puddingpulver verrühren und in die kochende Milch einrühren, den Pudding so lange unter ständigem Rühren kochen lassen, bis er dickflüssig wird, vom Herd nehmen und Butter, Zucker und Eier einrühren. Ein wenig auskühlen lassen und die Hefe, Salz und Mehl mit der noch warmen Puddingmasse vermischen, so lange rühren (Knethaken) bis der Teig weich und klebrig ist, dann zugedeckt auf einen nicht zu kalten Platz stellen und ca. 2 Stunden gehen lassen, der Teig sollte sich in dieser Zeit verdoppeln.

Nach dem Gehenlassen den Teig (halbiert) auf einer bemehlten Fläche auswalken, mit der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen und Zimt und Zucker drüber streuen, aufrollen und in kleine Stücke schneiden, je nachdem wie groß die Zimtrolle später sein soll. Den restlichen Teig ebenfalls mit Butter und Zimt und Zucker bestreichen und die Zimtrollen mit genügend Abstand auf ein Backbleck inkl. Backpapier legen, 30 Min rasten lassen und bei 200° ca. 20 Min. backen.Frosting
Alle Zutaten vermengen und über die ausgekühlten Zimtrollen streichen, sonst läuft das Frosting wieder runter, übrigens wird das Frosting nicht hart, was das Transportieren der Zimtrollen schwierig macht, aber so lecker wie die sind, will man die Zimtschnecken eh gar nicht teilen 😉

So und wer ist jetzt genau so motiviert wie ich, wieder Zimtschnecken zu backen? 😀

 

 

Merken

Blog, Fashion, Outfits

Style: Greenery Pantonefarbe 2017

21. Januar 2017

Es ist so weit – Pantone hat die Pantonefarbe 2017 bestimmt: Greenery

Letztes Jahr habe ich euch ja schon erzählt, was genau die Patonefarbe ist, wofür sie dient, wofür sie steht und zwei Outfits mit den Pantonefarbe 2016 gezeigt, HIER findet ihr den Link zum Blogpost vom letzten Jahr.

Dieses Jahr heißt die Pantonefarbe 2017 Greenery und ist ein gelbgrüner Farbton der als Symbol für Neuanfang, Wachstum und Leben steht.Wirkung:
Grün wirkt harmonisch, beruhigend und trotzdem lebendig. Grün steht für die Natur, Hoffnung, Erfrischung und Auftanken. Wir fahren ins Grüne, heißt so viel wie wir fahren hinaus aufs Land wo alles entspannter ist um abzuschalten, auszutreten für einige Zeit aus unserem stressigen, digitalisiertem und schnelllebigen Alltag.Leatrice Eiseman, Executive Director des Pantone Color Institute“ sagt zum Beispiel zu der Pantonefarbe 2017 folgendes: „Greenery ist ein Symbol für die aufkeimende Sehnsucht nach neuer Hoffnung in einem komplexen sozialen und politischen Umfeld. Greenery symbolisiert unser wachsendes Verlangen nach einer erneuerten Verbindung und Einheit mit der Natur und unseren Mitmenschen.“Auch steht Grün für den Grünen Lebenstil, also Fairtrade, Bio und Nachhaltigkeit, dies wird immer mehr zum Trend und passt daher perfekt als Farbe des Jahres.

Blazer – H&M Secondhand / Kleid – MANGO

Greenery in der Mode:
Das frische Grün ist aus dem Interiorbereich und im Beautybereich als Korrektor von Rötungen nicht mehr wegzudenken. Dieses knallige Grün in der Mode ist dagegen etwas nicht Alltägliches. Wir hatten immer wieder Armygrün, beziehungsweise dunkelgrün oder smaragdgrün, aber so ein frisches Grün ist schwer zu finden, weshalb ich anfangs auch nicht sonderlich begeistert von der Farbe war und fast schon ein wenig enttäuscht. Richtig kombiniert kann aber diese Grün wirklich frisch und frühlingshaft wirken und ich merke, dass meine Begeisterung sich langsam aber stetig steigert.Greenery kombinieren:

  • Weiß, Schwarz, Erdtöne oder beige passen hervorragend dazu
  • für mutige: orange oder gelb
  • Blazer in der Farbe machen den Businesslook richtig schick

Pullover – BETTER RICH / Rock – Secondhand / Strumpfhose – CALZEDONIA / Stiefel – CAPRICE

Was sagt ihr zu Greenery? Gefällt euch die Farbe, würdet ihr sie tragen?
Ich bin gespannt auf eure Antworten 🙂

Merken

Beauty & product reviews, Blog, Lifestyle

Silvester: Frisur für den Silvesterball in der Hofburg

7. Januar 2017

Auf Instagram und Facebook konntet ihr bereits sehen was ich zu Silvester so gemacht habe. Ich durfte den Silvesterball in der Hofburg in Wien miterleben, was übrigens traumhaft schön, elegant und eine tolle Erfahrung war. Zu so einem Ballbesuch gehört natürlich nach dem perfekten Kleid (meines war übrigens von Peek & Cloppenburg) auch die perfekte Frisur. Da ich absolut unfähig bin irgendwelche schönen Frisuren hin zu bekommen, gehe ich für solche Gelegenheiten immer gerne zum Frisrör. Allerdings ist es leichter gesagt als getan den perfekten Friseursalon zu finden, der den eigenen Wünschen und Erwartungen gerecht werden kann, auch wenn es „nur“ um eine Ballfrisur geht. Bei meiner Recherche bin ich letztendlich, durch einige positive Rezensionen im Internet, auf den Friseursalon Team Wagner Hair aufmerksam geworden und habe mir dort einen Termin ausgemacht.Beim Betreten des Frisörs war mir gleich klar, dass ich mich hier wohlfühlen würde und ich wurde herzlich begrüßt. Der Chef persönlich analysierte meine Haare und besprach meine Vorstellungen und Wünsche mit mir.  Er erklärte mir, dass meine Spitzen relativ kaputt wären und riet mir dazu zuerst die Spitzen zu schneiden, bevor wir mit der Frisur anfangen.Später lockte eine Mitarbeiterin meine Haare, legte sie zur Seite und befestigte alles. Abschließend  wurden die letzten Strähnchen noch kunstvoll festgesteckt.Das Ergebnis
Nach fast 2 Stunden war es dann endlich geschafft, das Locken machen war wie immer bei meinen vielen Haaren sehr zeitaufwendig. Die Zeit war es aber auf jeden Fall wert, denn ich bin super happy mit der Frisur gewesen, sie hat den ganzen Abend gehalten und ich habe immer wieder Komplimente bekommen. Auch war die Atmosphäre im Salon stets angenehm ruhig und entspannend und ich habe mich stets gut aufgehoben gefühlt. Was habt ihr zu Silvester so gemacht? Wie findet ihr meine Frisur und den Frisör?
Würdet ihr zu Silvester einen Ball besuchen oder zieht ihr eine richtige Party einem Ball vor?

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Team Wagner Hair

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Couple & Wedding, Couplestyle, Fashion

Weihnachten – trotz allem oder gerade deswegen

24. Dezember 2016

Jedes Jahr in der Adventszeit nehme ich mir fest vor die Weihnachtszeit wirklich besinnlich und entspannt zu verbringen, es mit den Geschenken nicht zu übertreiben, mir den wahren Grund für Weihnachten stets vor Augen zu halten und besonders liebevoll mit meinem Mitmenschen umzugehen. Jedes Mal scheitere ich wieder. Ich arbeite zu viel, verkalkuliere mich, bin abgelenkt, nehme mir zu viel vor und setze mich damit noch mehr unter Druck.

Heute ist nun also Weihnachten und ich bin absolut nicht in Weihnachtsstimmung, sondern total müde, erledigt und frustriert. Abgeschlagen sitze ich vorm Fernseher und werde erschlagen von schlechten Nachrichten, Mord und Ungerechtigkeiten und frage mich wie ich jetzt Weihnachten feiern soll. Plötzlich fällt mir das Weihnachten vor 2 Jahren wieder ein. Wie immer besuchten wir den Gottesdienst und bevor der Gottesdienst richtig anfing ging der Vater einer Freundin nach vorne und verkündete unter Tränen, dass seine Frau gestern an Krebs gestorben sei, dass es zwar sehr schwer ist aber sie hätte gewollt das dir Familie trotzdem Weihnachten feiert, denn Gott hat uns seinen Sohn gesandt und das ist ein Riesen Grund zur Freude.Dieser Weihnachtsgottesdienst war anderes als alle anderen davor, wir hatten eine wunderbare Frau verloren. Sie war gerade einmal 50 Jahre alt, hatte 5 Kinder von denen das jüngste 4 Jahre alt war und war die bisher liebevollste, herzlich und trotzdem so starke Frau, die ich kennen lernen durfte. Es zerbricht mir immer noch das Herz an sie und ihre Familie zu denken und doch kann ich lächeln wenn ich an sie denken, denn sie nahm das Leben nicht so ernst, war immer gut drauf und gab jedem ein Gefühl der Geborgenheit. Heute ist Weihnachten und ich bin nicht in Weihnachtsstimmung, aber eigentlich geht es darum ja auch gar nicht. Weihnachten ist viel mehr als nur ein gutes Gefühl, Geschenke auspacken, tolle Weihnachtsmusik, leckeres Essen, Ruhe und Familie. An Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus, Gottes Sohn der als Mensch in das Elend der Welt kam um für uns zu sterben und all die Schuld der Welt auf sich zu nehmen, damit wir errettet werden.

SIE: Mantel – DIBA SE DIVA / Schal – KIOMI / Shirt – HEINE
ER: Mantel – PEEK & CLOPPENBURG / Schal – NEW YORKER

Gerade in diesen Zeiten voller Angst, Hass und Hoffnungslosigkeit dürfen wir uns daran erinnern, dass es die Sicherheit, den Frieden, die Hoffnung, die Menschlichkeit und die Liebe die wir so dringend brauchen und mit allem was wir haben suchen und verteidigen wollen, nur bei Gott alleine finden.

In diesem Sinne wünsche ich euch gesegnete und frohe Weihnachten, genießt die freien Tage, erinnert euch an den wahren Grund von Weihnachten, schaltet eurer Handy aus und verbringt Zeit mit euren Liebsten für euch selber und besonders für alle Leute die es nicht mehr tun können und denen es schwer fällt dieses Fest heute zu feiern.

Photocredits: Ma Tentation, Facebook & Instagram

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Fashion, Outfits

Style: Es ist nicht alles Gold was glänzt

17. Dezember 2016

Es ist 18:07 und ich schlendere durch den ersten Bezirk im schönen Wien. Die Luft riecht nach Schnee, gebrannten Mandeln und Punsch, die Lichterketten hängen dekorativ in der Luft und tauchen die ganze Stadt in diese wundervolle fast magische Atmosphäre. Ich stehe vor einem Schaufenster und bestaune die goldene Dekoration in der Auslage des Luxusshops, so viele kleine Details sind hier enthalten. Ein Mann rempelt mich an, entschuldigt sich und setzt seinen Weg mit der Masse wieder fort.stadtbummeln_froileincouture2 Im gegen überliegenden Shop fällt mir ein Pärchen auf. Er trägt schon etliche Tüten mit verschiedensten Markenaufschriften und tippt wild auf seinem Handy, während seine Freundin sich von dem sichtlich gestressten Verkäufer verschiedenste Ketten zeigen lässt. Gelangweilt schaut sie ihren Begleiter an und fragt ihn etwas, er schaut sich die Auswahl an Ketten an und tippt schließlich auf eine und wendet sich wieder seinem Smartphone zu. Die Dame lässt sich 3 Ketten einpacken und sie verlassen mit einer Tüte mehr den Laden.stadtbummeln_froileincouture3Ich werde nachdenklich, denn ich liebe Luxus, schwärme für teure Kleidung, Schmuck und Taschen, würde am liebsten nur in super schicke Hotels mit traumhafter Aussicht Urlaub machen, die ganze Zeit reisen, richtig schick und teuer Essen gehen und einkaufen gehen können ohne aufs Geld zu schauen. Die Realität schaut allerdings ganz anders aus, für unsere Reisen spare ich monatelang, teure Kleidung besitze ich nicht, meine einzige teure Markentasche habe ich Secondhand gekauft, das einzige Restaurant in dem ich in den letzten Monaten Essen war, war Vapiano und meine letzte Investition war ein automatischer Seifenspender für 10 EUR wegen dem ich bestimmt 4x mit meinem Mann gestritten habe, ob der wirklich notwendig ist.

stadtbummeln_froileincouture1Shirt – RIVER ISLAND / Mantel – MISS SELFRIDGE / Lederhose – ONLY / Pumps – ANNA FIELD

Dieses Paar gibt für einen Einkauf wohl mehr aus, wie ich in einem Monat verdiene, aber glücklich wirken beide nicht aus. Gemeinsam einen netten Einkaufsbummel genießen schaut anders aus und plötzlich erfüllt mich eine totale Dankbarkeit und Freude. Ich bin so dankbar, dass ich Kleinigkeiten noch schätzen kann, jeden Tag Essen habe, dankbar eine so schöne und relativ günstige Wohnung zu haben, dankbar so tolle Freunde und eine tolle Familie zu haben, dankbar einen so wunderbaren Mann meinen Ehemann nennen zu können, dankbar einen guten Job haben zu dürfen, dankbar das ich in Wien leben darf, dankbar für alle Reisen ich schon machen durfte dankbar, dankbar für meine Pläne und Ideen und die Möglichkeit mit harter Arbeit diese zu erreichen und so sehr dankbar, dass Luxus für mich auch ein Seifenspender ist, der mir jedes Mal wenn ich ihn benütze den Tag verschönert.

Photcredits: Robert Hofer

Merken

Austria, Blog, Europe, NÖ: Fuhrt bei Göttweig, Travel

Travelguide: Furth bei Göttweig NÖ

4. Dezember 2016

Der Regen peitscht an die Fensterscheibe, der Nebel legt einen leichten Schleier auf die Wälder und Weinfelder, ein Auto fährt vorbei und ein Rabenschwarm wird aufgescheucht und fliegt davon, die inzwischen schon fast ganz kahlen Baumzweige schaukeln im Wind und ich sitze in der Badewanne und denke nach. froileincouture_wachau_palt11Das Wasser ist wohlig warm und ich spüre den Schaum langsam auf der Haut zerrinnen. Ich überlege wann wir uns das letzte mal so richtig einen ganzen Tag nur für uns zwei genommen haben und realisiere das es so lange her ist, dass ich mich nicht mal mehr dran erinnern kann und auch jetzt sitze ich hier in der Badewanne alleine und er auf dem Bett und beantwortet Geburtstagsglückwünsche, spielt ein Handyspiel oder sonst was.froileincouture_wachau_palt9 Aus meinem Handy tönt leise gemütliche Jazzmusik und ich wende mich wieder der Aussicht zu, beobachte die Krähen wie sie zwischen den Weinstöcken nach Futter suchen und entdeckte zwischen dem Nebel oben auf dem Berg ein gelbes großes Gebäude, das wie ich vermute das Stift Göttweig ist und beschließe diese leere und diese Einsamkeit in unserem gemeinsamen Urlaub nicht Überhand nehmen zu lassen, tauche unter, wasche meine Haare, wickle mich in ein Handtuch ein, föhne meine Haare, ziehe mich an und sage meinem Liebsten, dass wir jetzt raus gehen und kein Handy mitnehmen, denn Zeit füreinander muss man sich nehmen, sie kommt nicht automatisch.froileincouture_wachau_palt4Wir sind auf Urlaub in Fuhrt bei Göttweig in dem wunderschönen Hotel Malat, dieses habe ich erst letzte Woche auf dem Blog vorgestellt und heute ist die wunderschöne Gegend dran:Fuhrt ist ein ruhiger etwas abgeschotteter Ort, perfekt für Romantikurlaube oder Kurzurlaube zum Entspannen übers Wochenende.froileincouture_wachau_palt6Ausflugsziele:

Stift Göttweig:
Von unserem Hotel aus spazierten wir ca. 30 Minuten auf den Berg hinauf, da nur ein kleiner Feldweg hinauf führt macht es Sinn Schuhe mit gutem Halt an zuziehen vor allem wenn es regnet bzw. feucht ist. Das Stift Göttweig ist riesig und es gibt die Möglichkeit eine Führung durch die Gemäuer zu machen, uns ging es eher um den Spaziergang und deshalb haben wir oben nur kurz Kaffee getrunken und Kuchen etc. gegessen. Was sich hier wirklich lohnt ist die Aussicht, wenn es nicht gerade nebelig ist wie bei uns 😉froileincouture_wachau_palt2Heurige besuchen & Wein trinken
Fuhrt liegt im Mostviertel in Niederösterreich und hier gibt es so ziemlich an jeder Ecke einen Heurigen wo man Wein trinken kann, übrigens gibt’s hier fast nirgends Bier in den Restaurants, sehr zum Jammer meines Liebsten. Wenn ihr Fuhrt im Herbst besucht, kann ich es sehr empfehlen Wild zu essen, das schmeckt richtig lecker mit dem passenden Wein.froileincouture_wachau_palt10Weitere Ausflugsziele mit einem Fahrzeug:
-Sich ein Fahrrad ausleihen und die Donau entlang fahren
-die Wachau besuchen
-Krems (ca. 10min mit dem Auto) besuchenfroileincouture_wachau_palt12Pullover – TWINTIP/ Hose – NEW YORKER (Secondhand) Stiefel – HUMANIC (alt)

Merken

Blog, Editors' Picks, Lifestyle

Wishlist: Winter Dekoration & Einrichtung

29. November 2016

Winter und besonders die Adventszeit ist die Zeit der Gemütlichkeit, der kitschigen Dekoration, die Zeit der heißen Schokolade, der Kuscheldecken, der dicken Wintersocken und der Ruhe. Jedes Jahr bemühe ich mich möglichst schon im November die meisten Geschenke zu besorgen, so habe ich dann weniger Stress im Dezember und kann mir wirklich bewusst Zeit zum Entspannen und für Gemütlichkeit kommen.

In wohl keiner anderen Jahreszeit kaufe ich so viel Deko wie im Winter. So richtig weihnachtlich macht die Wohnung nun mal erst eine richtig schöne Winter und Weihnachtsdekoration. Wenn man dann schon mal beim Dekoration kaufen ist, findet man meist noch irgendwelche kuschligen Decken, schöne Kissen, Lampen, Kerzen und alles Mögliche… Da ich aber ein bisschen einen Überblick über meine Ausgaben haben sollte, erstelle ich mir gerne Wunschlisten. Also habe ich heute mal eine Einrichtungswunschliste mit Dekorationen für die kuschlige und gemütliche Winterzeit.

Meine Dekorationen und Einrichtungsgegenstände kaufe ich meist bei Ikea, Nanu-nana, Depot, Lutz, Bonprix, Otto und in Secondhandshops. Grundsätzlich ist es mir aber bei meinen Möbeln und Dekorationen wichtig, dass ich nicht unüberlegt mal kurz im Kaufrausch irgendwas kaufe, sondern ich kaufe mir jedes Jahr verschiedenen neue Stücke dazu und erweitere so meine Dekorationssammlung.

Übrigens: ein wirklich guter Tipp um bei Dekorationen zu sparen: kauft nach den Festtagen, es gibt zwar nicht mehr so viel Auswahl, wer aber nichts Bestimmtes sucht, kann hier richtig Geld sparen. Gerade Dekorationen sind oftmals bis zur Hälfte runter gesetzt.

Austria, Blog, Europe, Hotelreviews, NÖ: Fuhrt bei Göttweig, Travel

Hotelreview: Hotel Malat in Furth bei Göttweig

26. November 2016

Ich liebe Überraschungen und da mein Mann letzten Samstag Geburtstag hatte, habe ich ihn mit einem Wochenendtrip nach Fuhrt bei Göttweig in Niederösterreich überrascht. Wer mir auf Instagram folgt, hat bestimmt schon ein paar Fotos des Hotels des Hotels Malat in dem wir übernachtet haben, entdeckt.hotel_malat-froileincouture7

hotel_malat-froileincouture6Das Hotel Malat ist nämlich nicht nur ein Hotel, sondern auch ein Weingut und absolut perfekt für romantische „Getaways“ übers Wochenende. Es liegt umgeben von Weinfeldern und vom Hotel aus hat man eine richtig tolle Sicht auf das Stift Göttweig. Freitagabend sind wir mit Blablacar für 8 EUR von Wien direkt zum Hotel gefahren (Fahrtzeit: 1 Stunde). Dort angekommen wurden wir sehr herzlich begrüßt, aufs Zimmer geführt und eingeladen auf ein Glas Wein vom eigenen Weingut. Der Wein schmeckte natürlich, wie sollte es auch anders sein mit fast 300 Jahren Weinguterfahrung, hervorragend. hotel_malat-froileincouture8

hotel_malat-froileincouture4Da wir eine eigene Sauna im Zimmer hatten, mussten wir diese natürlich gleich mal ausprobieren und waren absolut begeistert, endlich kann ich so viel ich will in der Sauna reden und niemanden stört‘s und muss nicht vor fremden Leuten nackt bzw. kaum bekleidet rumsitzen. Sowas brauch ich eindeutig auch irgendwann mal Zuhause. Das Hotel und Weingut Malat besitzt 9 Suiten und 1 Apartment und wir durften im Zimmer 10 übernachten, welches als einziges Zimmer eine Rundumverglassung mit traumhafter Aussicht auf die Weingärten und das Stift Göttweig, hat. Außerdem besitzt die Suit Deluxe eine eigene Sauna, eine freistehende Badewanne, eine Regendusche und sehr gemütliche und weiche Betten. Eingerichtet ist das ganze Hotel sehr modern mit viel Glas und dezenten Farben.hotel_malat-froileincouture5

froileincouture_wachau_palt11

hotel_malat-froileincouture3

froileincouture_wachau_palt8Da das Hotel früher ein alter Bauernhof war, hat man noch einige der Grundmauern stehen gelassen um das Alte mit dem modernen Neuen zu verbinden.
Besonders begeistert (nach der Aussicht, der freistehenden Badewanne und der eigenen Sauna) war ich vom Service. In vielen Hotels sind so viele Gäste, dass so ein persönliches Service gar nicht möglich ist, hier schon. Alle Mitarbeitet waren super freundlich, haben unsere ganzen extra Wünsche erfüllt und am letzten Tag haben wir sogar noch eine eigene Führung durch den Weinkeller bekommen. Hier noch einmal ein riesen Dankeschön an das ganze Team vom Hotel und Weingut Malat.weinkeller_hotelmalat

hotel_malat-froileincouture2Da ich ja ein Fan von Hotelfrühstück bin und mich da immer besonders drauf freue, war ich natürlich sehr gespannt und hoffnungsvoll und ich wurde nicht enttäuscht Es gab viele Müslivariationen, Früchte, Rosinen, verschiedene Gebäcke, Kuchen, Käse, Wurst  und vieles mehr. Außerdem wurde auf Wunsch frische Omlettes, Spiegeleier und weiche Eier gekocht. Besodners süß war der Orangensaft in den kleinen Galsfläschen mit den rot weiß gestreiften Strohalmen. hotel_malat-froileincouture-fruehstueckDie Preise sind nichts für den kleinen Geldbeutel, im Gegensatz zu anderen Hotels bekommt man hier wirklich etwas geboten für sein Geld. Ich zahle lieber für eine eigene Sauna und eine freistehende Badewanne als ein Badezimmer das marmoriert ist, aber das ist natürlich Geschmacksache.
Übrigens ist bei den meisten Reisen unser Motto: lieber weniger fürs Hotel zahlen und mehr für Ausflüge und das Land selber ausgeben, aber manchmal ist ein wenig Luxus richtig nett und dann verbringt man einfach auch mehr Zeit im Hotel, was für ein gemütliches Wochenende wirklich entspannend ist. Die Preise findet ihr übrigens HIER.

Malat Weingut & Hotel | HAFNERSTRASSE 12 | 3511 PALT
T +43 2732 82934 | F +43 2732 82934 – 13 | WEINGUT@MALAT.AT

*mit freundlicher Kooperation mit dem Hotel und Weingut Malat