Beauty & product reviews, Blog, Couple & Wedding

Hochzeitsnägel -endlich schöne Nägel

24. Juli 2016

An kaum einem anderen Tag bekommen die Nägel bzw. die Hände mit dem Ehering so viel Aufmerksamkeit wie an dem Hochzeitstag. Schöne Nägel sind hier also absolut essentiell.

Heute erzähle ich euch meine Erfahrungen mit Gelnägel, Acrylnägel, Peel-off Nagellack, Nagelkuren und was dann letztendlich für mich funktioniert hat und ich auch bei der Hochzeit getragen habe.

unspecified

Gelnägel & Acrylnägel:

Als eine Freundin mir vorschlug, dass sie mir für ihre Ausbildung, die sie fast fertig hat, Gel- und Acrylnägel macht, war ich total begeistert. Ich wollte das immer schon ausprobieren und sagte sofort ja.

So geht’s:
Bei Gelnägeln wird ein Gel aufgetragen, das dann unter einer UV-Licht Lampe trocknen muss und dadurch hart wird. Acrylnägel arbeiten dagegen auf Säurebasis. Diese Säure frisst sich etwas in deine echten Nägel hinein, daher sind sie härter als Gelnägel und gelten auch als haltbarere Alternative zu den Gelnägeln. Der Acrylnagel trocknet an der Luft und ein Nachteil ist, dass der Naturnagel durch die Säure natürlich stärker angegriffen wird als es beim Gelnagel der Fall ist.

Kosten:
Wichtig ist, sich eine wirklich gute und geübte Nageltante zu suchen, hier sollte man lieber nicht sparen… Bei Gelnägel müsst ihr mit ca. 40-50€ rechnen. Auffrischen sollte man ca. alle 3 Wochen dafür müsst ihr wieder mit ca. 30€ rechnen. Bei Acrylnägel ist es ähnlich, diese sind meist etwas teurer und kosten: 55-60€ und das Auffrischen kostet ca. 35€.

Fazit:
Selten habe ich etwas in meinem Leben so bereut… Die Nägel waren viel zu lang, fühlten sich an wie Fremdkörper, ich könnte nicht mehr Laptop schreiben und mein Handy kaum mehr bedienen. Nach 2 Tagen hab ich die totale Krise bekommen und sie selbst entfernt. Schlechte Idee: meine Nägel waren komplett kaputt, hatten tiefe Rillen und es hat 3 Monate gedauert bis sie wieder annähernd normal waren… Respekt vor allem Frauen, die sich an das gewöhnen können, ich fands furchtbar & kann’s leider nicht weiter empfehlen.

2015_07_Stefan & Kati_Standesamt 59

Peel oft Nägel:

Die Cousine meiner Mama schwört drauf und hat mir und meiner Mama dann eines Abends mal die Nägel mit diesem Lack lackiert.

So geht’s:
Anfangs raut man die Nägel vorsichtig mit einer Nagelfeile auf, so hält der Nagellack hinterher besser. Dann trägt man die Basecoat auf lässt diese in der UV-Lampe trocknen, trägt die Farbe auf und lässt diese wiederrum in der Lampe trocknen. Bei mir haben die Nägel ca. 5 Tage gehalten, dann haben sie nach und nach begonnen abzusplittern und ich habe sie entfernt, das Entfernen war allerdings etwas schwierig, da der Lack an manchen Stellen noch sehr gut gehalten hat.

Kosten:
Für Peel off Nägel benötigt man ein Starterset, dieses fängt bei etwa 60 € an, jede Nagellackflasche extra kostet um die 13€, man kann aber auch seine eigenen schon vorhanden Nagellacke verwenden und einfach nur die Topcoat zum Versiegeln verwenden.

Fazit:
Ich hatte mir wirklich viel versprochen von dieser Alternative zu zb. Shellacknägeln Gelnägel oder Acrylnägel, allerdings hielt der Nagellack auch nur ca. 5 Tage und obwohl ich den Lack wirklich vorsichtig abgelöst habe, waren meine Nägel angegriffen und brauchten ca. 3 Wochen bis sie wieder im Normalzustand waren.

2015_07_Stefan & Kathi_shooting sp 5

Nagelkur:

Nach all den Beanspruchungen meiner Nägel suchte ich ca. ein halbes Jahr vor meiner Hochzeit nach einer Möglichkeit meine Nägel wieder auf Vordermann zu bringen. Da ich ja sowieso nur French zur Hochzeit tragen wollte, beschloss ich meine Nägel einfach wachsen zu lassen und mit einem Produkt so zu unterstützen, dass sie nicht mehr ständig absplittern. Auf meiner Suche bin ich auf Amazon auf die Nagelkur von Microcell gestoßen.

So geht’s:
Die Nagelkur von Microcell ist super easy zum anwenden, am ersten Tag trägt man den Nagellack einfach normal auf, am zweiten wieder und am dritten Tag entfernt man den Nagellack mit dem mitgelieferten Nagellackentferner und trägt hinterher wieder den Nagellack auf. Diese Routine wiederholt man jetzt jeden Tag.

Kosten:
Auf Amazon zahlt man für das Seit 16,99€, allerdings zahlt man nach Österreich 12 € Versand, weshalb ich euch rate das Set beim Müller zu kaufen. Bei mir hat das erste Set 6 Monate gehalten.

Fazit:
Ich schwöre auf diese Kur, aber man muss sehr konsequent sein und geduldig. Das Produkt verspricht zwar nach dem ersten Monat einen Erfolg, bei mir hat’s allerdings 3 Monate gedauert, bis sie wirklich schön waren. Nach einem halben Jahr konsequenter Anwendung waren meine Nägel so schön, dass ich zu meiner Hochzeit nur Klarlack trug und damit super happy war. Meine Nägel waren allerdings wirklich sehr beansprucht und ich habe jahrelang Nägel gebissen.

Normalerweise bin ich ein rießen Fan von Innovativen Ideen und kann mich sehr dafür begeistern, bei meinen Nägeln allerdings bleibe ich bei meiner Nagelkur, mit der ich endlich schöne natürliche Nägel habe und lackiere meine Nägel einfach hin und wieder mit herkömmlichen Nagellack für ein wenig Farbe oder Nageldesigns, in diesem Fall muss man natürlich eine Pause mit der Nagelkur machen 😉

Was macht ihr mit euren Nägel, was funktioniert für euch am besten?

Photocredits: Leya & Olga Kretsch

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Editors' Picks, Fashion

Porzellan Print- Wishlist

20. Juli 2016

Momentan bin ich ein rießen Fan von blau weißer Kleidung und ganz besonders von dem Porzellanprint, der uns normalerweise nur auf dem feinen Geschirr unserer Omas begegnet. Seit 2011 begleitet er uns mehr oder weniger stetisch auf unserer Kleidung.

Gerade für den Sommer und zu leicht gebräunter Haut sieht der Porzellan Print ganz ganz toll aus und irgendwie schwingt immer so ein Hauch von Eleganz mit. Das satte Blau und das reine Weiß harmonieren einfach unglaublich toll, nicht nur im Griechenlandurlaub und genau aus diesem Grund habe ich euch hier meine momentane Wishlist zum Porzellanprint zusammengestellt:

Was sagt ihr zum Porzellanprint, ist das was für euch oder absolut gar nicht euers?
Postet mir doch mal eure Porzellanprint Outfits bzw. Links in die Kommentare 🙂

In English

At the moment I am completly in love with the porcelainprint trend and could wear it everyday. Especially in summer with sunkissed skin this trend looks absolutue fantastic. The blue and the white in the trend fit great together, as you can see in the typical greece villages. That’s why I have put together a wishlist, be inspired 🙂

Blog, Lifestyle

Schubladendenken

16. Juli 2016

Einzigartig, schwer einzuordnen, passt in keine Schublade, will auch nirgends passen, bin eben facettenreich, gefühlsbetont und trotzdem manchmal kalt.

Kann mich für Fußball begeistern, aber Mathe raubt mir den letzten Nerv.
Meine Zeichnungen sehen aus, wie von einem Kleinkind, aber meine Grafiken können sich sehen lassen. Schminke mich gerne stundenlang, mache mir Frisuren, zieh mir gerne schicke Bleistiftröcke und schöne Kleider an, aber genauso gerne ziehe ich mir einen Hoodie und eine zerrissene Jeans an und lasse meine Haare einfach so wie sie sind.  Liebe Blumen und freue mich über meinen wöchentlichen Blumenstrauß von meinem Liebsten, hasse es aber Blumen zu gießen und lasse alle vertrocknen. Mein Schlafzimmer versinkt regelmäßig im Chaos, Dank meiner ganzen Kleidung, die ich überall herumliegen lasse, aber mein Alltag ist perfekt durchorganisiert und geplant. Esse liebend gerne Nutella, aber bringe Nüsse und Schokolade kaum runter. Bastle und plane stundenlang Geschenke für andere, aber tu mir sehr schwer mit Worten auszudrücken, wie viel mir Leute bedeuten.

13410593_10207727802685597_611423858_o

Facettenreich, einzigartig und nicht in eine Schublade passend- das sind wir, das bin ich. Jeder von uns ist anders. Jeder von uns ist jeden Tag anders, hat andere Gefühle, mehr Erfahrungen gemacht, aus den Fehlern gelernt, vorsichtiger geworden, mutiger geworden, anders geworden und trotzdem gleich geblieben. Gut so. Lasst uns unsere Einzigartigkeit mit all den eigenartigen und doch so liebeswürdigen Facetten feiern, anstatt uns darüber zu ärgern, in Schubladen zu stecken und zu verurteilen.

PicMonkey Collage

In English: Stereotyped thinking

I am unique, hard to fit in, don’t want to fit in, multifarious, romantic and sometimes stonecold.

I love playing soccer, but I hate maths. My drawings are really bad, but I am good at designing. I enjoy putting on make up and wearing chic clothes, but on the other hand I also love wearing a hoodie and do nothing with my hair. I love flowers, but I always forget to water them and so they  die. My bedroom is absolutly chaotic, because of my clothes laying all over the place, but my everyday life is absolutely well organised. I adore Nutella, but hate nuts. I totally enjoy working on a gift for a loved one, but have a hard time telling how much I love them with words.

Multifarous, unique and not adjusted, that`s me, that’s you. Everyone of us is different. Everyone is different everyday, has different feelings, gained new experience, learned out of old mistakes, gotten more careful, brave, gotten different und somehow stayed the same. That’s good. Let’s celebrate our unique and loveable multifarouses, insteed of beeing annoyed, beeing put in drawers and be convicted.

13383808_10207707118848514_1208609666_oPhotocredits & Make up: Kacy

 

 

Merken

Merken

Blog, Couple & Wedding

Erster Hochzeitstag & wie es ist jung verheiratet zu sein

11. Juli 2016

Heute vor genau einem Jahr haben wir geheiratet und ich möchte euch ein kurzes Review von unserem ersten Ehejahr geben und euch erzählen, wie es ist und welche Vorteile es hat, so jung verheiratet zu sein, kombiniert mit ein paar wunderschönen Fotos unseres 1. Hochzeitstagsshootings, bei dem wir unsere Hochzeitskleidung wieder ausgegraben haben und mit einigen super Dienstleistern zusammenarbeiten konnten um unseren ersten Hochzeittag auch fotografisch festhalten konnten.hochzeitstagshooting_5Review
Am 11. Juli 2015 haben wir uns das Ja- Wort gegeben und nach den Flitterwochen, die wir übrigens in Paris verbracht haben, sind wir nach Wien gezogen. Die ersten Wochen waren wir super viel beschäftigt mit einräumen, einrichten, Möbel kaufen, uns in Wien einleben, Job finden und uns an diese neue Situation zu gewöhnen.hochzeitstagshooting_8Es war ein anstrengendes erstes Ehejahr mit vielen schönen und lustigen Momenten, viel Streit, noch mehr Vergebung und viel Zusammenwachsen. Im Nachhinein betrachtet haben wir uns selbst etwas überfordert, wir sind in eine neue Stadt gezogen, er hat angefangen zu studieren, ich habe meine Arbeit gewechselt, wir sind zusammengezogen in unsere erste Wohnung überhaupt, haben geheiratet und waren plötzlich für alles selbst verantwortlich.hochzeitstagshooting_13Inzwischen haben wir uns aber eingelebt, unsere Wohnung ist komplett eingerichtet, wir haben einen für uns funktionierenden Alltag inklusive Putzen, Essen, Zeit alleine und Zeit zu zweit geschaffen, aber die nächsten Jahre werden andere Herausforderungen und Schwierigkeiten, aber auch schöne Momente bereithalten und es gibt keine Person mit der ich das lieber durchstehen und erleben möchte, wie mit ihm.hochzeitstagshooting_12Wie ist es so jung zu heiraten?
Es gibt unendlich viele Vorurteile, als Frau wirkt man im Allgemeinen altmodisch, anti-feministisch, naiv, dumm und eine Scheidung ist absolut vorprogrammiert. Übrigens das erste, was mich jeder gefragt hat, nachdem wir unsere Verlobung bekannt gegeben haben, war, ob ich denn schwanger wäre. Von vielen Leuten erhielten wir echt gemeine Kommentare, zum Teil sogar Beschimpfungen und ganz, ganz viel Unverständnis. Plötzlich gaben uns irgendwelche fast fremden Leute eigenartige Ehe-Tipps, Verwandte gratulierten uns nicht einmal und viele unserer Freunde versuchten uns die Hochzeit auszureden.hochzeitstagshooting_11Unsere engsten Freunde und Verwandten freuten sich aber wirklich für uns und mit uns und unterstützen uns, wo sie nur konnten. Sie hatten unser Beziehung von Anfang an miterlebt und waren nicht wirklich überrascht, dass wir heiraten wollten, da wir unsere Beziehung bewusst als Entscheidung, die zur Ehe führt, begonnen haben und wir unsere Beziehung in dem Grundsatz „Liebe ist kein Gefühl, sondern eine Entscheidung“ leben.hochzeitstagshooting_9hochzeitstagshooting_10Super wichtig ist es, wenn man jung heiratet sich nicht den Druck zu machen, dass man jetzt deswegen total Erwachsen ist, man ist schließlich immer noch (in unserem Fall 22 Jahre alt, da darf man auch mal zu viel Geld ausgeben, kleine Fehler machen, sich etwas gönnen und hin und wieder unvernünftig sein.hochzeitstagshooting_3Man muss sich selber und dem anderen die Möglichkeit geben gemeinsam zu wachsen und zu reifen, heir ist Kommunikation das A und O, sonst hat man sich mit 30 auseinander gelebt.hochzeitstagshooting_6hochzeitstagshooting_7hochzeitstagshooting_4Ich will hier niemandem etwas vormachen, es ist schwierig und viel Arbeit, jung verheiratet zu sein, aber das ist eine Beziehung doch immer, egal ob Ehe oder nicht, egal wie alt man ist und egal wie lange man schon zusammen ist. Man hat nie eine Garantie und sonst wärs ja auch langweilig.hochzeitstagshooting_1A great marriage is made up of two people, who constantly put there vows before there feelings. hochzeitstagshooting_2

Fotografin: Olga Kretsch
Make up & Hair: Alexandra Hofer
Dekorationen: Weddingbazaar

Keramik: Textpoterie
Kalligraphie: Tintenfuchs
Blumen: Blütenstand 
Torte: Katies Cake

 

Blog, Fashion, Outfits

Begegnungen

2. Juli 2016

„Manche Begegnungen sind wie Sterne, die uns der Himmel schenkt, damit wir nicht vergessen wie schön das Leben ist.“

Es ist 17 Uhr und ich bin am Heimweg, steige in die U-Bahn ein, suche mir einen Platz am Fenster, setze meine Kopfhörer auf und sehe den Häusern zu wie sie an mir vorbei zischen. In der Luft liegt eine üble Mischung aus Schweiß und schwerem Parfüm.

begegnungen_2

 

Die U-Bahn hält am ersten Stopp, Menschen steigen aus, Menschen steigen ein. Ich beobachte die Menschen in der Station, einige laufen, um die gegenüberliegende U-Bahn zu erwischen, eine Familie steht verloren mit einer riesen Stadtkarte in den Händen hier, ein Paar steht umschlungen und wild knutschend am Bahnsteig, ein anderes streitet sich wohl. Wir fahren wieder weiter, neben mich lässt sich ein junges Mädchen fallen. Ich schaue sie an, sie lächelt mich an und nickt mir kurz zu. Ich schaue wieder aus dem Fenster und widme mich meiner Musik. Plötzlich stupst mich jemand an, ich nehme meine Kopfhörer von den Ohren und frage genervter als ich es eigentlich meinte: „was?“.

27890608331_d4b403be36_k

Das Mädchen neben mir schaut mich verdutzt an und meint: „ich wollte dir nur sagen, dass du super hübsch bist und dir dein roter Blazer richtig toll steht“. Ich fühle mich auf einmal abgrundtief schlecht. Leise stammle ich ein „Danke“ vor mich hin und blicke sie verlegen an. Sie hat die schönsten grünen Augen, die ich je gesehen habe und braune Locken, die sie nun schüttelt, weil sie zu lachen beginnt. Ich war wohl etwas zu viel in Gedanken. „Danke für das schöne Kompliment, das hat mir gerade echt den Tag versüßt“ sage ich mit einem Lächeln.

begegnungen_1

 

Sie streckt mir die Hand entgegen und stellt sich vor. Ich tue es ihr gleich. Sie erzählt mir, dass sie sich normalerweise nicht traut, Leute anzusprechen und ihnen Komplimente zu machen. Ich lache und freue mich, dass sie es doch gewagt hat. Mein ganzer Frust, Ärger und Stress von diesem missglückten Tag fallen ab und endlich kann ich wieder lachen. Wir tauschen Nummern und machen uns aus, dass wir uns bald mal auf einen Kaffee treffen. Sie steigt aus und ich setze meine Kopfhörer auf und schaue wieder aus dem Fenster, jetzt aber mit einem Lächeln im Gesicht.

27890614571_0a2781105e_kShirt – H&M / Blazer – H&M / Rock – SECONDHAND / Ballerinas – DEICHMAN

Ich steige aus und gehe durch den Park zu unserer Wohnung.
Normalerweise gehe ich sehr schnell und beachte niemanden. Heute aber stecke ich meine Kopfhörer ein, schlendere durch den Park, bin völlig in Gedanken und lächle.

Danke, dass du mich angesprochen hast.
Danke, dass du mein Lächeln zurückgebracht hast.

Photocredits: Martin Ecker

 

Merken

Merken

Blog, Lifestyle

Darf ich vorstellen: Bacon, unser Zwerghamster

18. Juni 2016

Heute möchte ich euch Bacon, unseren Hamster vorstellen, der seit Januar unser Baby ist. Endlich ist er „groß“ genug und traut sich vor die Kamera und wird euch heute einiges über sich erzählen 🙂

Hallo Bacon, stell dich doch mal bitte kurz vor.
Hast du doch eigentlich schon für mich gemacht… Ich bin Bacon (wir kommen nachher noch zu meinem absolut idiotischen Hamsternamen…) ich bin 7 Monate alt, ein Zwerghamster, wohne in Wien und ich liebe Essen.

Was ist dein Lieblingsessen?
Ich bin sehr wählerisch, dauernd versuchen meine Besitzer herauuszufinden was ich gerne esse und testen einiges an Obst, Gemüse und Futter durch, aber ich finde immer etwas das ich nicht mag in gemischten Hamsterfutter und auch so manches Obst und Gemüse mag ich nicht. Am liebsten mag ich eigentlich jedes Obst, welches Kathi auch mag, zb. Erdberren, Mangos, Bananen und Himbeeren, leider teilt Kathi dieses Obst nicht immer gerne mit mir…

froileincouture_baconderhamster

Was magst du außer Essen noch?
Ich liebe es weite Strecken in meinem Hamsterrad zurückzulegen, irgendwann bin ich in Oberösterreich wenn ich so brav weiter laufe.

Du weißt aber schon, dass das Hamsterrad nur ein Rad ist und da nirgends ankommst oder?
Bacon: Was? Nein, dass kann nicht sein…. *Schluchz…*
10 Minuten später (Bacon hat sich wieder beruhigt & gefasst) führen wir das Interview fort.

Nächste Woche ist Sommerbeginn. Dieses Jahr wirst du deinen ersten Sommer erleben, bist du aufgeregt und was hast du für Erwartungen?
Meine Mama hat erzählt, das der Sommer schrecklich heiß ist, ich freue mich also schon wieder auf den Winter, werde aber natürlich trotzdem ein wenig in meinen privaten Sandpool liegen.

froileincouture_baconderhamster2

Klingt sehr gemütlich dein Sandpool… Du wolltest uns noch erzählen wieso du deinen Namen nicht magst, obwohl deine Besitzer sich wirklich viele Gedanken gemacht haben und 2 Wochen lang Namen überlegt haben. Vielleicht magst du uns ja auch verraten wie sie dann auf „Bacon“ gekommen sind.
Da meine Besitzer sehr verschieden sind, haben sie sich überlegt was beide gerne mögen und sind irgendwann auf Speck gekommen, da Englisch immer besser ist heiße ich nun Bacon. Meine Besitzer sagen, der Name passt perfekt zu mir, da ich eventuell etwas sehr flauschig bin und inzwischen haben die mich auf eine Diät gesetzt was ich überhaupt nicht gut finde… Hin und wieder fände ich einen Namen, der mich nicht daran erinnert, dass ich dich bin und wo nicht jeder „Grillwitze“ über mich macht besser…

Ach Quatsch, deine Besitzer nennen dich liebevoll Bacon und sind nur um deine Gesundheit bemüht. Kathi hat mir sogar verraten, dass sie froh ist das du so unglaublich flauschig bist und dadurch findet sie dich noch entzückender. ;)­
Danke Bacon für das nette Interview, bis zum nächsten Mal.

froileincouture_baconderhamster1

 

Merken

Merken

Merken

Blog, Lifestyle

Froileincouture Cocktail- mein selbst kreierter Cocktail für heiße Sommertage

11. Juni 2016

Ich bin ein rießen Coktailfan – ich liebe Cocktailkleider, schicke Cocktailbars am liebsten mag ich Rooftopbars in Städten und natürlich Cocktails, diese jedoch meist lieber alkoholfrei. Einzig und alleine Cocktailkirschen sind nicht so mein Ding.

cocktailselfmade_froileincouture1

Cocktails haben etwas edles und glamouröses an sich und manchmal entfliehe ich gerne dem Alltag, treffe mich mit einer Freundin in einer Rooftopbar und wir quatschen und trinken (alkoholfreie) Cocktails bis spät in die Nacht. Nun habe ich beschlossen etwas von disem Glamour in mein Zuhause zu bringen und habe meinen eigenen Cocktail kreiert, den ich natürlich „Froilein Couture“ gennant habe und euch heute vorstellen möchte.

Der Cocktail „Froilein Couture“ steht für Exotik, Spaß und bis zum Sonnenaufang durch tanzen:

cocktailselfmade_froileincouture2

Zutaten für ca. 4 Cocktails

  • 500g Erdbeeren
  • 1 Dose Annanas in Scheiben
  • 1/2l Orangensaft
  • 2 Zitrone (Saft & Deko)
  • Eiswürfel
  • Kokosstreusel (Glasranddeko)
  • eventuell 3cl Vodka

So gehts:

  • Erdbeeren waschen und Grün entfernen und mit Eiswürfeln und Vodka klein pürieren
  • Annanas, Zitronensaft, Orangensaft und Eiswürfeln klein pürieren
  • Glas in Wasser und dann in Kokusstreusel eintunken
  • zuerst die gelbe Mischung in das Glas füllen und dann die rote vorsichtig darauf leeren
  • mit einer guten Freundin und guten Gespächen genießen 🙂

Gut gut, vermutlich gibts den Cocktail so schon irgendwie 😀
Er geht auf jeden Fall super schnell und schmeckt sehr lecker und dank dem Eis sehr erfrischend.

Blog, Couple & Wedding, Couplestyle

Couple-Style: 8 Punkte um die Freundschaft in der Liebe zu behalten

3. Juni 2016

Ihr kennt ihn schon, den Mann an meiner Seite und ihr werdet demnächst noch mehr von uns zu sehen bekommen, denn wir starten ab heute unsere Couple-Style-Edition. Jedes Monat gibt es nun also einen Outfit Post für sie und ihn und dazu einen Einblick in unsere Beziehung.

Die Freundschaft in der Liebe behalten

Vor fast einem Jahr habe ich meinen besten Freund geheiratet und er ist eines der besten Sachen die mir je passiert sind. Das klingt super romantisch und kitschig, war es aber nicht immer. Wir haben in unseren fast 5 Jahren Beziehung viel gestritten, haben viel geweint, viel Schweres erlebt und haben auch überlegt alles auf Eis zu legen. In diesen schwierigen Zeiten war nicht nur unsere Liebe, sondern besonders unsere Freundschaft essentiell. In manchen Zeiten braucht man einfach nur Arme die einen fest halten und nicht los lassen und ehrliche Gespräche.

Auch in unserer Ehe ist es uns ein großes Anliegen beste Freunde zu bleiben und zwischen dem Alltag, den Dramen und den schönen Momente nicht auf unsere Freundschaft zu vergessen. Deshalb haben wir uns 8 Punkte überlegt, die uns helfen beste Freunde zu bleiben:

1

Datenights
Ein fester Vorsatz für unsere Beziehung ist es, nie aufzuhören sich bewusst Zeit füreinander zu nehmen. Gerade wenn man zusammen wohnt und jeder seinen Alltag hat, ist es wichtig Zeit miteinander zu nehmen, sonst lebt man ziemlich schnell neben einander und nicht miteinander. Mindestens einmal in der Woche haben wir ein Date, manchmal ist es Kino, ein Filmabend, Essen gehen, Spazieren gehen oder einfach nur im Bett liegen und quatschen, ganz egal so lange wir es gemeinsam machen.

3

Überraschungen
Jeder wird gerne überrascht und gerade in schwierigen Zeiten ist es eine tolle Möglichkeit dem Partner ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Es müssen ja nicht immer teure oder große Sachen sein, mein Liebster kauft mir zB. manchmal einen Blumenstrauß oder ich überrasche ihn mit einer lieben Sms.

Vergebung
Gerade wenn wir gestresst sind, tendieren wir leider beide dazu, den Stress an dem anderen auszulassen und wenn wir Streiten werden manchmal Sachen gesagt die man eigentlich nie so meinte. Dann ist es wichtig sich wieder zu beruhigen, sich zu entschuldigen und einander wieder zu vergeben. Besonders wichtig ist es auch die Sachen die man vergibt als vergeben und vergessen anzusehen, nichts ist schmerzvoller als bei jedem Streit wieder alte Streitigkeiten herauf zu holen.

2

Zusammen lachen
Seit wir zusammen wohnen ist unser Beziehung ernster geworden. Plötzlich haben wir beide viel mehr Verantwortung, einen Haushalt zu führen, Finanzen zu planen und gerade da, ist es wichtig gemeinsam Spaß zu haben und nicht alles so ernst zu nehmen. Das tolle an einer Beziehung ist doch, dass man sie so gestalten kann wie man will. Nur weil wir verheiratet sind, heißt das noch lange nicht, dass wir keine lustigen oder kindischen Sachen mehr machen können, wir sind schließlich erst 21 und da darf man auch mal Blödsinn machen 😉

IMG_6748

Zusammen beten und unseren Glauben gemeinsam leben
Wir wissen beide ohne unseren Glauben an Gott wären wir heute kein Paar mehr und hätten die schwierigen Zeiten nicht überstanden. Deshalb ist dieser Punkt für uns natürlich besonders wichtig. Übrigens der Ort wo ich mich am meiste verbunden fühle mit meinem Liebsten ist in der Kirche, so schräg das auch für manche ist.

Geheimnisse und Insider haben
Im Laufe der Jahre entwickeln sich viele Insider und man teilt Geheimnisse die man noch nie jemanden verraten hat und weiß sie sind sicher aufgehoben. Beides schweißt unglaublich zusammen.

Gemeinsame Interessen
Wir sind sehr verschieden und da ist es schwierig etwas zu finden, dass uns beiden Spaß macht. Eine Sache ist tanzen und deshalb wollen wir jetzt auch wieder einen Tanzkurs starten. Genauso wichtig ist es dem anderen Zeit und Raum für seine eigenen Hobbys zu geben. Ich finde es super wichtig auch Zeit mal nur für sich selber haben zu können.

IMG_6743

Wertschätzung und Dank ausdrücken
Da bin ich ganz schlecht… Ich bin super dankbar, dass mein Liebster so viel im Haushalt mithilft, mich so unterstützt und da ist für mich, doch ich sage ihm das viel zu selten. Grundsätzlich denke ich aber, man kann gar nicht oft genug dem anderen Wertschätzung und Dankbarkeit entgegen bringen.

IMG_6706SIE: Sonnenbrille – NEW YORKER / Shirt – H&M / Weste – SECONDHAND / Jeans – ZARA / Sneakers- DEICHMANN
Er: Sonnenbrille – NEW YORKER / Shirt – H&M / Hemd – H&M / Chino – SOLID / Sneaker – VANS

Was sind eure Tipps, damit du und dein Partner beste Freunde bleibt? Seid ihr überhaupt beste Freunde?

Photocredits: Jürgen Hofmann

Blog, Editors' Picks, Fashion

Sommerbucketlist & Wishlist mit Esprit

21. Mai 2016
Es ist jetzt Mitte Mai und das Wetter schenkt uns schon wieder vermehrt sommerliche Temperaturen, ich denke also es wird Zeit für eine Sommerbucketlist. Man kann schließlich nie früh genug mit der Planung beginnen. 😉
Sommerbucketlist:
– endlich mal auf ein Festival fahren (hat jemand hier eventuell Empfehlungen für mich?)
– eine Fete Blanche besuchen (und dabei ein richtig cooles natürlich weißes Outfit tragen) 😉
– mir in den Sommermonaten Sugaring zu leisten (Haarentfernung mit Zuckerpaste)
– in den Bergen zelten oder zumindest in einer Hütte übernachten
– ein Freundschaftsshooting mit meiner besten Freundin machen
– einen Roadtrip ins Unbekannte machen mit meinem Mann
– einen Film auf einer Leinwand in der Natur anschauen
– Rooftopbars in Wien besuchen und Cocktails trinken
– ein Fotoshooting im Urlaub am Meer machen
– unseren 22sten Geburtstag groß feiern
– Meer und Strand und nichts tun 😉
– im Dunkeln schwimmen gehen
– Standup-Paddling probieren
– Unterwasserfotos machen
– gemeinsam Picknicken
– mit Freunden Grillen
– Sterne beobachten
– viel reisen

summerbucketlist

Was wäre der Sommer modisch gesehen ohne Shorts, kurze Röcke, Kleider und Strohhütte? Eben, also gibt’s im Anschluss noch meine persönliche Sommerwishlist.
Auf der Suche nach sommerlichen Outfits bin ich auf Esprit gestoßen und habe euch hier meine Lieblingsteile zusammengesucht 🙂

esprit_wishlist
1. Oversized Shirt aus Leinen nude / 2. Pumphose im Denimlook / 3. Webponcho mit Ornamenten /
4. Armband mit Glasperlen / 5. leichter Poncho nude / 6. Mustermix Bluse /
7. Perlmut Kette / 8. Maxirock mit Smoktaille / 9. Riemchen Sandaletten /
10. Shopper aus Kunstleder / 11. Velours Riemchen Sandalen
 
Meine Wishlist im Detail:
Ich bin momentan total im rosè Fieber (lässt sich anhand meiner Wishlist ja sehr schwer erkennen ;)) Ganz toll harmoniert rosé zu blau, weshalb ich zum Beispiel diese wirklich gemütlich aussehende Jeans ausgesucht habe in Kombination mit dem Oversized Shirt.
Die Farbe die in meinem Kleiderschrank am meisten vertreten ist, ist ganz eindeutig weiß, denn die Farbe passt immer. Auch meine Teile der Wishlist lassen sich mit weiß ganz hervorragend kombinieren. Der rosa Maxirock zum Beispiel passt wunderbar zu einem weißen engen Shirt, schwarzen Schuhen und einer Lederjacke für Abends wenn die Nächte wieder kühler werden. Ein perfektes Abendoutfit hat man wenn man die blaue Bluse mit einer weißen Jeans kombiniert.
Super modern sind momentan auch Ponchos und wer glaubt diese passen nur im Winter oder Herbst täuscht sich. Ponchos veredelen jedes Outfit und geben eher sexy Outfits eine stylische und süße Note. Aus diesen Gründen habe ich gleich zwei auf meine Wishlist gesetzt einmal in blau und in rosé.
Meinen Schmuck mag ich gerne silber, gold oder farblich passend zum Outfit also habe ich diese zuckersüße Muschelkette und das blaue Perlenarmband ausgesucht. Ich bin wohl eines der wenigen Mädels die sehr wenig Taschen besitzt und Schuhe besitzt. Ich liebe klassische Taschen die überall dazu passen, deshalb musste die braune Tasche natürlich gleich mit auf die Liste. Auch die Schuhe sind sehr klassich schlicht und veredelen doch jedes Oufit.
Blog, Couple & Wedding

Weddingstory: Die Planung- wo fang ich an?

15. Mai 2016

Da man bekanntlich ja nachher alles besser weiß, während der Planung noch nicht zu viel von der Hochzeit verraten möchte und man auch erst nach der Hochzeit schöne eigene Bilder hat, kommen meine persönlichen Hochzeitstipps erst nach unserer Hochzeit. Dafür aber detaillierter und mit unseren wunderschönen Hochzeitsfotos geschmückt. 😉
Im ersten Teil dieser Weddingstory beschäftige ich mich mit dem Verlobungsantrag und erzähle euch meinen eigenen, diesen findet ihr hier: Die Verlobung

 

Ich bin frisch verlobt und was jetzt?
Wo beginne ich zu planen und wann?

Planungszeit:
Wir haben knapp 11 Monate vor der Hochzeit zu planen angefangen und für unsere Hochzeit war das absolut richtig. Je nachdem welche Location man möchte (viele sind bereits über Jahre in den Monaten Juni, Juli und August ausgebucht…), das gleiche gilt für einige Fotografen und Videografen, und wie groß oder aufwendig die Hochzeit sein soll, muss man früh beginnen.

calendar-791885_1920

 

 

Unsere Planung:
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich war damals total glücklich und super motiviert für die Planung, als ich aber dann wirklich wo anfangen wollte hatte ich keinen Plan wo genau und war schnell sehr überfordert.

10693629_1404176816508771_946317566_n

Geplant und Inspiration gesammelt haben wir grundsätzlich mit diesen Medien:
-Hochzeitsplaner-Mappe von Thalia
-Pinterest
-etliche Facebookseiten bzw. Gruppen zum Thema Hochzeit
-Gespräche mit Freunden und Familie

Hochzeitsplaner-Mappe:
Diese war unser erstes Planungstool und ist perfekt für den Start um eine Übersicht zu bekommen und eine Timeline, wann welche Aufgabe dran ist. Ein Planer ersetzt keinen richtigen Hochzeitsplaner, aber wenn man sich keinen leisten kann/will oder einfach wie ich alles selber machen möchte (habe ich zum Glück dann doch nicht gemacht…) ist ein Buch/Mappenplaner toll um in die Hochzeitswelt hineinzuschnuppern.

Seit 2016 gibt es noch einen etwas anderen Planer „die Weddingbox“. Eine liebevoll gestaltete Box bestehend aus einem umfangreichen Planer, dem Weddingguide, mit lauter Tipps zur Planung und wundervollen, handverlesenen kleinen Goodies. Hier findet ihr meinen ausführlichen Bericht über die Weddingbox. 

weddingbox3

Weitere empfehlenswerte Planer habe ich hier für euch zusammengesucht:

Pinterest:
Ich liebe diese Website und hatte tausende Hochzeitspinnwände, die mich alle sehr inspiriert haben und mir wirklich bei der Planung geholfen haben. Wichtig ist, sich nicht zu sehr hineinzusteigern und alle Ideen, die man so findet auch machen zu wollen, schließlich soll die Hochzeit euch wiederspiegeln und es ist einfach nicht möglich, jede Idee umzusetzen (sag ich aus Erfahrung…). Meist ist es technisch, finanziell oder auch kulturell nicht möglich oder nicht ratsam.

girl-791177_1920

Facebook-Seiten bzw -Gruppen:
Diese Seiten bzw. Gruppen waren während der Planung mein Ein und Alles. Ich wurde von den Mitgliedern bei jeder noch so unnötigen oder unbedeutenden Frage super beraten.
Meine Lieblingsseiten und Gruppen sind diese hier:

Für Vintagehochzeiten
weltweite deutschsprachige Hochzeitsgruppe 
Hochzeitsbörse für österreichische Brautpaare

Gespräche mit Familie und Freuden:
Fast jeder redet gerne über seine Hochzeit und wenn man nachfragt meist auch gerne über die Planung. Diese Gespräche haben meist den Vorteil, dass die Leute ganz offen und ehrlich erzählen, wie das so war zu heiraten und sie haben meistens schon viel mehr Ahnung, also nicht schüchtern sein sondern fragt einfach mal nach Tipps und Tricks. Gerade was die finanzielle Seite anbelangt waren unsere Familie und Freunde wirklich hilfreich, es ist nämlich verdammt schwierig eine Kostenkalkulation zu erstellen wenn man gar nicht einschätzen kann was die Komponenten wirklich kosten… Kleiner Tipp: Achtet darauf mit euren Mitmenschen auch noch über andere Themen zu sprechen als die Hochzeit…

Abschließend wünsche ich euch viel Freude, Kraft und eine gute Portion Selbstbewusstsein für die Planung. Nehmt euch zwischen all der Planung Zeit für einander. Wir haben uns Zeiten genommen wo nicht über Hochzeit geredet werden durfte und sind gut damit gefahren. Die Hochzeit dauert schließlich nur einen Tag und eure Ehe hoffentlich ein ganzes Leben, also bewahrt euch diesen Fokus während den Vorbereitungen 🙂