Austria, Blog, Europe, NÖ: Fuhrt bei Göttweig, Travel

Travelguide: Furth bei Göttweig NÖ

4. Dezember 2016

Der Regen peitscht an die Fensterscheibe, der Nebel legt einen leichten Schleier auf die Wälder und Weinfelder, ein Auto fährt vorbei und ein Rabenschwarm wird aufgescheucht und fliegt davon, die inzwischen schon fast ganz kahlen Baumzweige schaukeln im Wind und ich sitze in der Badewanne und denke nach. froileincouture_wachau_palt11Das Wasser ist wohlig warm und ich spüre den Schaum langsam auf der Haut zerrinnen. Ich überlege wann wir uns das letzte mal so richtig einen ganzen Tag nur für uns zwei genommen haben und realisiere das es so lange her ist, dass ich mich nicht mal mehr dran erinnern kann und auch jetzt sitze ich hier in der Badewanne alleine und er auf dem Bett und beantwortet Geburtstagsglückwünsche, spielt ein Handyspiel oder sonst was.froileincouture_wachau_palt9 Aus meinem Handy tönt leise gemütliche Jazzmusik und ich wende mich wieder der Aussicht zu, beobachte die Krähen wie sie zwischen den Weinstöcken nach Futter suchen und entdeckte zwischen dem Nebel oben auf dem Berg ein gelbes großes Gebäude, das wie ich vermute das Stift Göttweig ist und beschließe diese leere und diese Einsamkeit in unserem gemeinsamen Urlaub nicht Überhand nehmen zu lassen, tauche unter, wasche meine Haare, wickle mich in ein Handtuch ein, föhne meine Haare, ziehe mich an und sage meinem Liebsten, dass wir jetzt raus gehen und kein Handy mitnehmen, denn Zeit füreinander muss man sich nehmen, sie kommt nicht automatisch.froileincouture_wachau_palt4Wir sind auf Urlaub in Fuhrt bei Göttweig in dem wunderschönen Hotel Malat, dieses habe ich erst letzte Woche auf dem Blog vorgestellt und heute ist die wunderschöne Gegend dran:Fuhrt ist ein ruhiger etwas abgeschotteter Ort, perfekt für Romantikurlaube oder Kurzurlaube zum Entspannen übers Wochenende.froileincouture_wachau_palt6Ausflugsziele:

Stift Göttweig:
Von unserem Hotel aus spazierten wir ca. 30 Minuten auf den Berg hinauf, da nur ein kleiner Feldweg hinauf führt macht es Sinn Schuhe mit gutem Halt an zuziehen vor allem wenn es regnet bzw. feucht ist. Das Stift Göttweig ist riesig und es gibt die Möglichkeit eine Führung durch die Gemäuer zu machen, uns ging es eher um den Spaziergang und deshalb haben wir oben nur kurz Kaffee getrunken und Kuchen etc. gegessen. Was sich hier wirklich lohnt ist die Aussicht, wenn es nicht gerade nebelig ist wie bei uns 😉froileincouture_wachau_palt2Heurige besuchen & Wein trinken
Fuhrt liegt im Mostviertel in Niederösterreich und hier gibt es so ziemlich an jeder Ecke einen Heurigen wo man Wein trinken kann, übrigens gibt’s hier fast nirgends Bier in den Restaurants, sehr zum Jammer meines Liebsten. Wenn ihr Fuhrt im Herbst besucht, kann ich es sehr empfehlen Wild zu essen, das schmeckt richtig lecker mit dem passenden Wein.froileincouture_wachau_palt10Weitere Ausflugsziele mit einem Fahrzeug:
-Sich ein Fahrrad ausleihen und die Donau entlang fahren
-die Wachau besuchen
-Krems (ca. 10min mit dem Auto) besuchenfroileincouture_wachau_palt12Pullover – TWINTIP/ Hose – NEW YORKER (Secondhand) Stiefel – HUMANIC (alt)

Merken

Blog, Editors' Picks, Lifestyle

Wishlist: Winter Dekoration & Einrichtung

29. November 2016

Winter und besonders die Adventszeit ist die Zeit der Gemütlichkeit, der kitschigen Dekoration, die Zeit der heißen Schokolade, der Kuscheldecken, der dicken Wintersocken und der Ruhe. Jedes Jahr bemühe ich mich möglichst schon im November die meisten Geschenke zu besorgen, so habe ich dann weniger Stress im Dezember und kann mir wirklich bewusst Zeit zum Entspannen und für Gemütlichkeit kommen.

In wohl keiner anderen Jahreszeit kaufe ich so viel Deko wie im Winter. So richtig weihnachtlich macht die Wohnung nun mal erst eine richtig schöne Winter und Weihnachtsdekoration. Wenn man dann schon mal beim Dekoration kaufen ist, findet man meist noch irgendwelche kuschligen Decken, schöne Kissen, Lampen, Kerzen und alles Mögliche… Da ich aber ein bisschen einen Überblick über meine Ausgaben haben sollte, erstelle ich mir gerne Wunschlisten. Also habe ich heute mal eine Einrichtungswunschliste mit Dekorationen für die kuschlige und gemütliche Winterzeit.

Meine Dekorationen und Einrichtungsgegenstände kaufe ich meist bei Ikea, Nanu-nana, Depot, Lutz, Bonprix, Otto und in Secondhandshops. Grundsätzlich ist es mir aber bei meinen Möbeln und Dekorationen wichtig, dass ich nicht unüberlegt mal kurz im Kaufrausch irgendwas kaufe, sondern ich kaufe mir jedes Jahr verschiedenen neue Stücke dazu und erweitere so meine Dekorationssammlung.

Übrigens: ein wirklich guter Tipp um bei Dekorationen zu sparen: kauft nach den Festtagen, es gibt zwar nicht mehr so viel Auswahl, wer aber nichts Bestimmtes sucht, kann hier richtig Geld sparen. Gerade Dekorationen sind oftmals bis zur Hälfte runter gesetzt.

 

Wo kauft ihr eure Dekoration oder Möbeln, habt ihr hierfür Spartipps?
Austria, Blog, Europe, Hotelreviews, NÖ: Fuhrt bei Göttweig, Travel

Hotelreview: Hotel Malat in Furth bei Göttweig

26. November 2016

Ich liebe Überraschungen und da mein Mann letzten Samstag Geburtstag hatte, habe ich ihn mit einem Wochenendtrip nach Fuhrt bei Göttweig in Niederösterreich überrascht. Wer mir auf Instagram folgt, hat bestimmt schon ein paar Fotos des Hotels des Hotels Malat in dem wir übernachtet haben, entdeckt.hotel_malat-froileincouture7

hotel_malat-froileincouture6Das Hotel Malat ist nämlich nicht nur ein Hotel, sondern auch ein Weingut und absolut perfekt für romantische „Getaways“ übers Wochenende. Es liegt umgeben von Weinfeldern und vom Hotel aus hat man eine richtig tolle Sicht auf das Stift Göttweig. Freitagabend sind wir mit Blablacar für 8 EUR von Wien direkt zum Hotel gefahren (Fahrtzeit: 1 Stunde). Dort angekommen wurden wir sehr herzlich begrüßt, aufs Zimmer geführt und eingeladen auf ein Glas Wein vom eigenen Weingut. Der Wein schmeckte natürlich, wie sollte es auch anders sein mit fast 300 Jahren Weinguterfahrung, hervorragend. hotel_malat-froileincouture8

hotel_malat-froileincouture4Da wir eine eigene Sauna im Zimmer hatten, mussten wir diese natürlich gleich mal ausprobieren und waren absolut begeistert, endlich kann ich so viel ich will in der Sauna reden und niemanden stört‘s und muss nicht vor fremden Leuten nackt bzw. kaum bekleidet rumsitzen. Sowas brauch ich eindeutig auch irgendwann mal Zuhause. Das Hotel und Weingut Malat besitzt 9 Suiten und 1 Apartment und wir durften im Zimmer 10 übernachten, welches als einziges Zimmer eine Rundumverglassung mit traumhafter Aussicht auf die Weingärten und das Stift Göttweig, hat. Außerdem besitzt die Suit Deluxe eine eigene Sauna, eine freistehende Badewanne, eine Regendusche und sehr gemütliche und weiche Betten. Eingerichtet ist das ganze Hotel sehr modern mit viel Glas und dezenten Farben.hotel_malat-froileincouture5

froileincouture_wachau_palt11

hotel_malat-froileincouture3

froileincouture_wachau_palt8Da das Hotel früher ein alter Bauernhof war, hat man noch einige der Grundmauern stehen gelassen um das Alte mit dem modernen Neuen zu verbinden.
Besonders begeistert (nach der Aussicht, der freistehenden Badewanne und der eigenen Sauna) war ich vom Service. In vielen Hotels sind so viele Gäste, dass so ein persönliches Service gar nicht möglich ist, hier schon. Alle Mitarbeitet waren super freundlich, haben unsere ganzen extra Wünsche erfüllt und am letzten Tag haben wir sogar noch eine eigene Führung durch den Weinkeller bekommen. Hier noch einmal ein riesen Dankeschön an das ganze Team vom Hotel und Weingut Malat.weinkeller_hotelmalat

hotel_malat-froileincouture2Da ich ja ein Fan von Hotelfrühstück bin und mich da immer besonders drauf freue, war ich natürlich sehr gespannt und hoffnungsvoll und ich wurde nicht enttäuscht Es gab viele Müslivariationen, Früchte, Rosinen, verschiedene Gebäcke, Kuchen, Käse, Wurst  und vieles mehr. Außerdem wurde auf Wunsch frische Omlettes, Spiegeleier und weiche Eier gekocht. Besodners süß war der Orangensaft in den kleinen Galsfläschen mit den rot weiß gestreiften Strohalmen. hotel_malat-froileincouture-fruehstueckDie Preise sind nichts für den kleinen Geldbeutel, im Gegensatz zu anderen Hotels bekommt man hier wirklich etwas geboten für sein Geld. Ich zahle lieber für eine eigene Sauna und eine freistehende Badewanne als ein Badezimmer das marmoriert ist, aber das ist natürlich Geschmacksache.
Übrigens ist bei den meisten Reisen unser Motto: lieber weniger fürs Hotel zahlen und mehr für Ausflüge und das Land selber ausgeben, aber manchmal ist ein wenig Luxus richtig nett und dann verbringt man einfach auch mehr Zeit im Hotel, was für ein gemütliches Wochenende wirklich entspannend ist. Die Preise findet ihr übrigens HIER.

*mit freundlicher Kooperation mit dem Hotel und Weingut Malat

Blog, Couple & Wedding, Couplestyle, Fashion

Klingt gut, ist aber Scheisse- Beziehungssprüche

19. November 2016

Ich hab da so ein Faible für schöne Worte, tolle Gedichte, liebe Sprüche und besondere Erzählungen.
Auf Pinterest habe ich meine liebsten Sprüche gesammelt, diese geben mir oft Motivation und Freude, wenn’s mal nicht so läuft und gerade Beziehungssprüche mag ich super gerne. herbst_froileincouture5Letztens habe ich aber vermehrt absolut sinnlose Beziehungssprüche entdeckt und mir ist klar geworden, dass man sich eigentlich auch mit solchen Sprüchen seine Beziehung erschweren kann und dadurch falsche Erwartungen aufgebaut werden kann. Deshalb habe ich beschlossen ein paar dieser „Klingt super ist aber absoluter Mist-Sprüche“ zu sammeln und meine Meinung dazu zu teilen. herbst_froileincouture3Wichtig: Das ist meine eigene Meinung und ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrungen sprechen, wenn ihr etwas anders seht etc schreibt mir doch gerne in die Kommentare 🙂

Fall in love with someone who doesn’t make you think love is hard.
Verliebe dich in jemanden, der dir nicht das Gefühl gibt das Liebe schwer ist.

Grundsätzlich ist es meist kein gutes Zeichen wenn die Beziehung von vornherein schwierig ist, da sie im Laufe der Zeit meist noch schwieriger wird. Einfach weil man anfangs noch die bekannte „Rosarote Brille“ aufhat und man meist erst nach 1-2 Jahren so wirklich die Makel des Partners realisiert…. Liebe ist meist zu Anfang leichter, fröhlicher und unbeschwerter sonst verliebt man sich in der Regel ja auch nicht in diese Person, aber es ist absolut normal wenn die Gefühle weniger werden (sie werden auch wieder mehr) und die ganze Beziehung auf einmal träge und schwieriger erscheint. In diesen Zeiten ist es wichtig gemeinsam für die Beziehung zu kämpfen, viel über die Beziehung zu reden und sich gemeinsam zu überlegen, wie sich die Beziehung weiter entwickeln soll damit jeder wieder richtig glücklich ist. Was ich also sagen will, ich kenne keine Beziehung die nicht irgendwann mal schwer geworden ist. Liebe und eine Beziehung führen ist manchmal hart, das kann man sich schön reden so viel man will, es ist und bleibt eines der schönsten und der herausforderndsten Sachen auf der Welt.herbst_froileincouture1

The best sign of a healthy relashionship, is no sign of it on facebook.
Das beste Zeichen einer gesunden Beziehung, ist kein Zeichen davon auf Facebook.

Ich bin absolut kein Fan von Verallgemeinerungen. Falls du Bilder von dir und deinem Liebsten auf Facebook oder sonst wo im Internet hast, dann ist deine Beziehung natürlich nicht automatisch ungesund. Allerdings habe ich einige Freundinnen die ständig Fotos von sich und ihrem Liebsten posten und hinter den Kulissen brodelt es sehr, aber das liegt so gut wie gar nicht an Facebook oder dem Internet… Vieles im Internet ist Show und jeder weiß das eigentlich auch, doch ich kenne es von mir, oftmals ertappt man sich das man sich vergleicht mit anderen Paaren im Internet. „Hey die reisen viel, machen lauter tolle Fotos und schauen so glücklich aus, das will ich auch oder die zwei sind so sportlich, ich möchte auch gemeinsam Sport machen. Daran ist grundsätzlich nichts falsch, aber man neigt dann oftmals dazu sich und seine eigene Beziehung schlechter und weniger glücklich zu reden, denn beim Vergleichen schneidet man selten gut ab, vor allem wenn man sich mit perfekt inszenierten und gephotoshoppten Fotos vergleicht und sehr fragwürdige Couplegoals verfolgt. Einen detaillierteren Post zu diesem Thema und was für mich richtig Couplegoals sind, findet ihr übrigens auf dem Blog: HIERherbst_froileincouture2

Vielleicht betrachtet ihr ja jetzt den nächsten wohlklingenden Spruch etwas kritischer und denkt mehr darüber nach was genau ihr da eigentlich gerade teilt oder liket 🙂

herbst_froileincouture4SIE: Kleid – GLAMOROUS / Gürtel – NEW YORKER
ER: Hemd – NEW YORKER / Jeans – Brooklyn’s Own Rocawear / Schuhe: HUMANIC

Photocredits: Sophie Häusler

Blog, Design & Illustrations, Editors' Picks, Lifestyle

Kalender 2017 – meine Favouriten von Gratis über sofort zum Ausdrucken bis zu Terminplaner

12. November 2016

In weniger als 2 Monaten haben wir das Jahr 2017 und ein neues Jahr ist immer auch ein bisschen ein Neuanfang, eine neue Chance und eine tolle Möglichkeit einen neuen Kalender zu besorgen. Da ich super gerne Kalender mag, man aber pro Jahr doch ehrlicherweise nur 1 bis maximal 2 wirklich benützt, fällt die Auswahl immer sehr schwer und meist entdeckt man irgendwann im Laufe des Jahres einen der doch schöner, passender oder günstiger gewesen wäre. Damit euch (und mir) das 2017 nicht mehr passiert, habe ich wochenlang das Internet nach den coolsten, liebsten & schönsten verschiedensten Kalender durchsucht und heute stelle ich euch meine Favouriten vor:

Gratis Kalender zum Ausdrucken:gratis_kalender2017

  1. Short Stopdesign / 2. The little surprise / 3. Simple as that blog
    4. Botanicalpaperworks / 5. Imom
    6. Maryangela / 7. Sparklesofsunshine

Kalender zum Ausdrucken:download_kalender2017

  1. aTypeOfInspiration / 2. TieThatBindsWeddings / 3. BranUcreative
    4. HewittAvenue / 5. BirchTrailBoutique

Terminplanerkaufen_kalender2017

1. odernichtoderdoch / 2. Posypaper / 3. Migoals
4. Posypaper / 5. Navucko / 6. Bigcartel
7. Happinez

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Couple & Wedding

40 Ideen für den perfekten Junggesellinnenabschied

5. November 2016

Mein letzter Hochzeitsblogpost ist schon eine Zeit lang her, doch heute gibts endlich Nachschub. Die Fotos die diesen Beitrag heute verschönern, sind bei einem Junggesellinnenabschied bzw Bridalshowershooting in Kooperationen mit ganz tollen Dienstleistern für die Weddingbox entstanden. Die Links zu all den Dienstleistern (diese kann man übrigens auch buchen) findet ihr am Ende des Beitrags. Vor einiger Zeit habe ich auf dem Blog übrigens die Weddingbox vorgestellt: HIER. weddingbox_jga2Egal ob Party mit den Mädels, Beauty und Spa-Besuche, Brunch, Stripper, Shoppingtrip, Paintball oder klassisch mit Verkaufskorb durch die Stadt, ein Junggesellinnenabschied ist eine tolle Möglichkeit mit seinen liebsten Mädels vor der Hochzeit und der Ehe noch einmal richtig Spaß zu haben, nacher hoffentlich natürlich auch noch 😉 weddingbox_jga3Ich habe echte Bräute gefragt, wie ihr perfekter Junggesellinnenabschied aussehen soll oder aussah, habe mich von Hochzeitsplanern inspirieren lassen und meine eigene Empfindung  und Erfahrungen einfließen lassen und teile mit euch nun also 40 Ideen für den perfekten Junggesellinnenabschied.weddingbox_jga7Tipps für die Braut:
Der Junggesellinnenabschiedein ist für viele Bräute ein heikles Thema, ich habe Bräute kennen gelernt die fürchten sich  sogar davor, doch das ist wirklich schade. Damit so etwas nicht passiert bitte sprecht mit euere Trauzeugin oder der Organisatorin von eurem Junggesellinnenabschied offen und ehrlich. Erklärt was ihr euch vorstellt und was ihr absolut nicht wollt, Geschmäcker sind verschieden und leider vergessen manche Trauzeuginnen, dass dies nicht ihr eigener Junggesellinnenabschied ist bzw. können ihre Bräute komischerweise nicht gut einschätzen. Diese Feier heißt absolut nicht, dass ihr etwas machen müsst, war ihr nicht wollt oder gegen eure Moral geht. Kommuniziert klar was euch wichtig ist und vertraut darauf das deine Freunde dich kennen und auf dich eingehen.weddingbox_jgaTipps für Trauzeugin oder Organisatorin des Junggesellinnenabschied:
Der Junggesellinnenabschied ist etwas ganz besonderes und du hast die Ehre ihn zu planen und deiner Freundin der Braut eine riesen Freude zu machen, sei dir dem bewusst. Besprich mit ihr was sie sich vorstellt und was sie keinesfalls will und wichtig höre auf sie. Es ist ihr Junggesellinnenabschied und sie soll diesen auch genießen können, klar ein paar peinliche Punkte dürfen sein, aber nichts was gegen die Moral der Braut geht. Denk dran es ist ihr Junggesellinnenabschied und deshalb solltest du etwas aussuchen, was zu ihr passt, an deinem Jga kann dann alles anders sein 😉 weddingbox_jga5Aktivitäten für den perfekten Jungesselinennabschiedweddingbox_jga1

1. gemeinsam Brunchen und alles im Stil von etwas was die Braut liebt dekorieren
zb. Thema Paris, Thema Reisen, Thema Actionfilme, Thema Blumen etc.

2. einen Stripper organisieren (WICHTIG: sprecht mit der Braut ob sie so etwas wirklich möchte)

3. Dildo oder Dessousparty (Ebenfalls unbedingt mit der Braut vorher absprechen)

4. ein Festival besuchen

5. ein Fotoshooting organisieren

6. Kanuausflug

7. Picknicken

8. Biergarten

9. Cocktails trinken

10. Wellnessen

11. Kosmetikstudio besuchen

12. in einen Club tanzen gehen

13. eine fremde Stadt besuchen
zb. Paris, Las Vegas, Berlin, Hamburg oder das schöne Wien

14. an den Strand fahren

15. Shoppingtour

16. Grillen

17. Casino

18. Bootstour

19. schwimmen gehen

20. einen Wasserpark besuchen

21. Zelten mit Lagerfeuer

22. Paintball

23. Lasertag für die schmerzempfindlichen wie mich 😉

24. Oktoberfest

25. Karaoke

26. eine Limosiennfahrt

27. Workshops
zb. Blumenkränze basteln, Kalligrafie etc.
falls ihr in Linz OÖ wohnhaft seid oder eicht hinkommt, wären die Workshops von Feinstens vielleicht eine Idee für euch

28. Vergnügungspark

29. Bowling

30. wandern gehen

31. Berghütte übernachten

32. Radtour machen

33. Fallschirmspringen

34. einen Segeltörn machen

35. Kart fahren

36. Reiten gehen

37. Poolparty

38. Kneipentour

39. Filmabend

40. Weinverkostung oder eine Schokoladenverkostungweddingbox_jga4

Shooting für die Wedingbox
Location: Feinstens
Photocredits: Manuela Kalupar
Haare Make-Up: Angela Hubmann – Make me Up
Dekoration: Die Macherei
Film: Tom & Nena Wedding Film

Hier gehts übrigens zum super schönem Film des Shootings: KLICK

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Couple & Wedding, Couplestyle, Fashion

Couplestyle: Der Pullover der mich wärmt

29. Oktober 2016

Wir sitzen auf der Parkbank, Nebelschwaden hängen in der Luft und du blickst nur stumm zu Boden. Wieder einmal haben wir diskutiert, wieder einmal gestritten uns wieder verletzt, uns enttäuscht und es nicht geschafft diesen doch eigentlich schönen freien Tag zu genießen. Wir sind so verschieden und manchmal verzweifeln wir daran. Jetzt sitzen wir also auf dieser Bank, jeder starrt stumm auf den Boden, die Blätter liegen auf dem Boden, so wie gerade unsere Gefühle. Es ist Herbst geworden und ungemütlich kalt. herbst_pulli_froileincouture3Ich spüre einen Kloß in meinem Hals und wie sich meine Augen mit Tränen füllen, du schaust mich an, wischt meine Träne weg und nimmst mich in den Arm. So sitzen wir eine Weile da, ich spüre deinen Atem, rieche dein Parfüm und merke gleichzeitig wie sehr du mir fehlst, obwohl du neben mir sitzt. Ich höre dich sagen, dass es dir leid tut, dass du nicht streiten willst und das du mich liebst und wir das schon schaffen und ich weiß du hast recht. Aufgeben ist keine Option, war es noch nie und wird es nicht sein. herbst_pulli_froileincouture1Du nimmst meine Hand, wir gehen durch den Park und bereden alles in Ruhe, die Sonne kommt raus, unsere Gespräche werden leichter, lustiger und irgendwann gehen wir lachend durch den Park und fragen uns warum wir eigentlich so ein Drama wegen einer Kleinigkeit gemacht haben, denn manchmal ist glücklich sein eigentlich total einfach. herbst_pulli_froileincouture2Wir sitzen wieder auf der selben Bank wie vorher, nur diesmal blicken wir uns an, lachen und freuen uns das wir einander haben. Die Sonne ist wieder hinter den Wolken verschwunden und es wird kühler, aber das stört uns nicht im Geringsten, du legst den Arm um mich und ich kuschle mich an dich, höre dein Herz schlagen, rieche den Duft des Waschmittels, du erzählst mir von irgendeinem Projekt in der Uni, doch irgendwie schweifen meine Gedanken ständig ab. herbst_pulli_froileincoutureDer Wind weht durch meine Haare und mir wird auf einmal absolut bewusst, dass du der einzige bist, der es immer schafft mich wieder aufzumuntern und du der jenige bist an den ich mich kuschle wenn’s stürmig und kalt wird und mich das Leben überfordert. Du bist wie mein warmer weicher Pullover wo ich mich zurück ziehen kann, wenn ich nicht mehr weiter weiß und meine Kräfte mich verlassen. Du hast nicht immer alle Antworten, du kannst nicht alles ins Gute wandeln, aber du machst alles besser, du machst mich besser. Ich küsse dich mitten im Satz und bin dankbar, denn das hier ist nicht selbstverständlich, du bist nicht selbstverständlich. herbst_pulli_froileincouture4Solche Leute sind unersetzlich und absolute Musthaves im Leben, egal ob das die beste Freundin, der beste Freund, der Partner oder Verwandte sind. Rückzugsorte in Form von Menschen sind wichtig.

Modisch gesehen sind weiche, warme Pullover mein Rückzugsort, denn wenn ich krank bin, auf nichts Lust habe oder einfach in mir verschwinden will ziehe ich meine oversized Schlabberpullis an. Auch für viele andere Phasen im Leben haben ich Pullover, wie zum Beispiel einen Kaschmirsweater für die etwas elegantere, einen Hoodie für die sportlichen, Printpullover für lustige und einige besondere Pullover mit Schnürrungen, Schlitzen, modernen Mustern etc für besondere Zeiten, in denen man Pulli tragen und trotzdem stylish und edel angezogen sein will.

Meine momentanen Pullifavoriten von einigen meiner liebsten Stores wie zb. Esprit, Avocadostore, Erdbär und Armedangels,  findet ihr hier:

esprit_collage 1 – MORGAN / 2. – KOMODO / 3. – ESPRIT
4. – EMMA / 5. – WHAT ABOUT TEE
6. – ESPRIT / 7. – ESPRIT
8.  – PEOPLE TREE / 9. – ESPRIT

 

Photocredits: Sophie häusler

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Europe, Mallorca, Spanien, Travel

Mallorca Travelguide – Mustsees

23. Oktober 2016

Wer mir auf Instagram folgt, weiß inzwischen nach meinen etlichen Fotos, dass ich auf Mallorca war & absolut begeistert von dieser Insel bin 😉 Mallorca ist meiner Meinung nach eine absolut unterschätze Insel, es ist wunderschön dort, recht günstig und wenn man in der Nebensaison fährt gar nicht so  . Hier findet ihr also meine ganzen Tipps und Tricks für euren nächsten Mallorcatrip, den ich euch sehr ans Herz legen möchte. Alles erprobt und ausprobiert in unserem 9-tägigen Trip nach Mallorca im September: mallorca_1Wohnen in Mallorca
Da wir mit einem anderen befreundeten Ehepaar auf Urlaub gefahren sind, haben wir uns aus Kostengründen für ein Airbnb Appartement entschieden, welches im Norden von Mallorca im schönen Can Picafort liegt. Das Appartement war sehr sauber, sehr zentral gelegen, nah am Strand und es hatte schnelles WLAN, für uns also absolut ideal. Allerdings haben wir uns selbst versorgt und waren in den 9 Tagen wirklich nur 2x im Restaurant essen. Dies hat uns auch einiges an Geld erspart, unsere detaillierten Kosten für diesen Uralub findet ihr übrigens HIER oder unter der Kategorie Travel – Travelcosts. mallorca_2016_2Auto mieten
Unbedingt machen: Auto ausleihen, man ist flexibel, unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln und es kostet wenn man mehrere Personen ist meist sogar gleich viel wie die Bustickets für die gleichen Strecken. Palma de Mallorca haben wir mit dem Bus besucht, da es wenig Parkplätze gibt und diese recht teuer sind. Wir haben unser Auto bei der Autovermietung Sixt gebucht und haben keinen Selbstkostenbehalt gehabt, was wir sehr empfehlen können bei den engen und steinigen Straßen in Mallorca, da passiert einfach leicht etwas und das wird dann schnell teuer. mallorca_travelgudie13Die schönsten Strände in Mallorca:
Auf Mallorca gibt es wunderschöne Strände, aber viele von ihnen sind nur mit dem Boot oder durch Wanderwege erreichbar. Wir haben daher nur Strände besucht die leicht zu erreichen waren mit dem Auto, gefunden haben wir die Strände übrigens auf Google, gerade bei Stränden und Städten ist Googlemaps und die Bilder dort sehr empfehlenswert. mallorca_travelgudie9Playa de muro
Der Strand von Can Picafort war gerade einmal 500m von unserem Appartement entfernt, türkises Wasser, schöner Sanstrand und recht flach zum hineingehen, alerdings ziemlich voll, weshalb wir meist etwa 30 Minuten nach links oder rechts gegangen sind, dort war es etwas weniger voll. mallorca_travelgudie1Cala Llombards
Mein absoluter Favourite, das Wasser war traumhaft türkis, es gab einen kleinen Sandstrand und Felsen, von denen man ins Wasser springen konnte, einfach nur wunderschön. mallorca_travelgudie8Cala Ratjada – Son Moll Beach
Wir hatten an diesem Strand und in der Umgebung ein Fotoshooting und haben die beiden Strände in der Umgebung zufällig entdeckt. Der Sandstrand gehört zu einem schicken 5 Sterne Hotel, ist sehr gut besucht und recht klein, aber das Wasser ist ein Traum, wenn man also sowieso dort ist kann ich diesen Strand empfehlen. mallorca_travelgudie5Playa de es Trenc
Playa de es Trenc ist perfekt für Familien mit Kindern, der Strand ist ewig lang, das Wasser sehr seicht und super schön klar, leider allerdings auch relativ voller Strand. dsc00339Sehenswerte Städte/Dörfer & andere Ausflugsziele:
Wer gerne kleine Städtchen und Dörfer mit verwinkelten Gassen mag wird auf Mallorca glücklich, aber auch eine Höhle und einen Stausee mit traumhafter Kulisse. mallorca_travelgudie4Palma de mallorca
Wir wollten absichtlich etwas weiter von den ganzem Ballermann und Trubel sein und haben daher in Can Picafort gewohnt, natürlich haben wir es uns trotzdem nicht nehmen lassen uns Palma de Mallorca anzuschauen, wenn auch nur für einen Tagesauflug und nicht den Teil wo der Ballermann ist… Palma de Mallorca ist mehr als nur Ballermann und Party, die Kathedrale von Palma de Mallorca war traumhaft schön von außen, den Eintritt haben wir uns allerdings nicht geleistet. Auch sonst gibts einiges zum Anschauen, die Gassen sind sehr nett und viele Shops zum Shoppen findet man auch.mallorca_travelgudie2Cap de formentore
Mein absoluter Lieblingsplatz auf ganz Mallorca, es ist der nördlichste Punkt auf der Insel und die Sonnenuntergänge sind ein absoluter Traum, vorallem in Kombination mit diesem schönen Leuchtturm auf der Aussichtsplattform. Allerdings muss man hunderte Kurven und Berge rauf und runter fahren um hier her zu kommen, mir zwar zwischen durch wirklich schlecht, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. mallorca_2016mallorca2016_1Bergdörfer im Norden
Auf dem Weg zum Cap de Formentore sind wir durch einige Bergdörfer und Städtchen durch gefahren und einfach stehen geblieben wo es uns gefallen hat, besonders hat uns Banyalbufar, Deià, Sòller und Pollenca gefallen, alle führten durch süße Gässchen, hatten eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge und zum Teil auch einen Hafen. mallorca_travelgudie10Porto Christo & Cuevas del Drach
Porto Christo ist eine kleine Stadt mit einem wirklich tollen Hafen in der wir bummeln und Kaffee trinken waren. Cuevas del Drach ist eine Tropfsteinhöhle in Porto Christ die wir besucht haben, das Highlight war auf jeden Fall das kurze klassische Konzert in der Höhle. mallorca_travelgudie7mallorca_travelgudie3Embassament de Cùber
Begrüßt wird man hier von lieben zutraulichen Eseln, vorbei an vielen Büschen, ein paar Bäumen und vielen Steinen ist man auch schon am seichten Wasser des Stausees. Toll war diese Ruhe dort, weit und breit war niemand zu sehen, außer eben die Eseln und ein paar Kühe in der Ferne.mallorca_stauseemallorca

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog, Mallorca, Spanien, Travel, Travel-costs

Mallorca im September: detaillierte Kostenaufstelllung

17. Oktober 2016

 Als Österreicher redet man nicht übers Geld? Gut, dass ich keine ganze Österreicherin bin und nun eine neue Kategorie ins Leben rufe in der ich euch ganz detailliert meine Reisekosten aufschlüsseln werde. Der Vorteil: Ihr könnt eure Reisen besser kalkulieren und wisst wie viel ihr rechnen müsst, wenn ihr in das jeweilige Land/Insel fahrt 🙂 Wichtig: Preise sind alle durch vier geteilt, da wir mit einem befreundeten Paar gefahren sind:

Die Flüge
Wir sind in der Nebensaison nach Mallorca gefahren, was natürlich alles etwas verbilligt hat, die Flüge waren allerdings immer noch erstaunlich hoch. Wir haben wochenlang Preise und Anbieter verglichen und dann einfach gebucht haben, bevor ie Presie noch höher werdeen. Da ich Flugangst habe, nehmen wir wenn möglich immer einen Direktflug und aus Kostengründen buchen wir normalerweise immer nur Handgepäck, bei fast 10 Tagen Urlaub am Meer haben wir einmal Handgepäck und einmal normales Gepäck gebucht und unsere Koffer wirklich vollgestopft 😉

Wien – Palma de Mallorca
Palma de Mallorca – Wien
—————————————————
Flüge pro Person mit Gepäck: 169,13 Euro
Flüge pro Person ohne Gepäck: 129,13 Euro

Der Transfer
Da unser Appartement ziemlich im Norden war und wir spät Abend angekommen sind haben wir uns für die Fahrt vom Flughafen zum Appartement ein Taxi geleistet, was zu viert vom Preis her noch so ging… Man kann auch im Voraus einen Transfer buchen oder mit dem Bus fahren. Der Bus von La Palma nach Can Picafort hätte uns pro Person (…) gekostet, allerdings sind wir so spät angekommen, das kein Bus mehr gefahren ist und das mit dem Transfer im Voraus im Internet buchen war uns zu unsicher.

Taxi: La Palma – Can Picafort: 75 Euro
——————————————————————
Preis pro Person:  18,75 Euro

Das Appartement
Wir waren absolut begeistert von unserem Appartement, welches wir auf Airbnb gebucht haben, es liegt zentral, ist geräumig, hat zwei Badezimmer – was sehr angenehm ist bei 4 Leuten, hat einen Fernseher, 3 Schlafzimmer, ist 1km von der nächsten Bushaltestelle, 500m von einer lokalen Autovermietung und 300m vom Meer entfernt. Achtung der Preis ist in der Nebensaison natürlich um einiges geringer wie in der Hauptsaison:

10 Nächte im Appartement inkl. aller Gebühren zu viert: 1188 Euro
——————————————————————
Preis pro Person:  297 Euro

Das Mietauto
Etwas was ich jedem empfehlen würde, wenn man Mallorca besucht ist sich ein Mietauto zu mieten. So sieht man viel mehr von der Insel, ist nicht an irgendwelche Abfahrtszeiten gebunden und kommt schneller ans Ziel und oftmals kostet ein kleines Auto zu viert auch gleich viel wie die Bustickets. Da unsere Freunde schon schlechte Erfahrungen mit lokalen Autovermittlungen gemacht haben, haben wir bei einer Internationalen Firma gebucht: Sixt, die Autovermittlung ist auch nur ca. 1km von unserem Appartement entfernt gewesen und zu Fuß leicht zu erreichen. Ausgeliehen haben wir das Auto zwei Mal, beim letzten Mal sind wir direkt nach Palma de Mallorca gefahren an den Flughafen, haben uns so den Transfer zurück gespart und konnten das Auto problemlos zurückgeben. Empfehlenswert ist es übrigens ein Auto ohne Selbstbehalt zu nehmen, oftmals zahlt man so zwar mehr, aber wenn etwas kaputt geht müsst ihr nichts nachzahlen und wir gehen lieber auf Nummer sicher.

Gesamtpreis der Mietautos für 2 Tage rund 90 Euro
Sprit für die zwei Tage ca. 50 Euro
——————————————————————
Preis pro Person: 35 Euro

Das Essen
In den 9 Tagen haben wir uns selbst versorgt und waren im nah gelegenen Supermarkt (Tipp: sucht euch einen lokalen Supermarkt in dem auch die Einheimischen einkaufen gehen, diese sind zu meist viel günstiger) einkaufen. Zum Frühstück gab es Aufbackbrötchen oder Baguette mit Käse, Wurst, Marmelade und Gemüse, für kleine Snacks und als Jause gab es Brötchen und Semmel und zum Abendessen haben wir uns verschiedenen Speisen gekocht, wenn mehrere Leute mithelfen beim Essen kochen ist es auch gleich lustiger 😉 Im Urlaub darf man sich natürlich auch mal was gönnen und so waren wir 2x essen, haben uns Cocktails, Crêpes, haufenweise Oreokekse und andere Kleinigkeiten geleistet.

Gesamtpreis Essen (inkl. 2x Restaurant etc.) 200 Euro
——————————————————————
Preis pro Person: 50 Euro

Die öffentliche Transportmittel
In Mallorca gibt es gut ausgebaute Busnetzte – Hier der Link zur deutschen Seite inkl. Preisen und Infos – und auch einen Zug mit den beiden Transportmitteln kommt rund um die Insel relativ weit und günstig hin und her. Vor allem wenn man nach Palma de Mallorca fährt ist es ratsam mit dem Bus zu fahren, da es kaum Parkplätze gibt und wenn dann sind diese nicht gerade günstig. Die Busse kommen leider nicht immer pünktlich, zum Teil haben wir 30 Minuten auf einen Bus gefahren, wenn man also pünktlich irgendwo sein muss, ist es ratsam wirklich genug Zeit einzuplanen.

Gesamtpreis Busfahrten ca. 60 Euro
——————————————————————
Preis pro Person: 30 Euro

Die Ausflüge & Sonstiges:
Wir haben hauptsächlich Strände, Städte und andere gratis Sehenswürdigkeiten angesehen, deshalb ist dieser Betrag natürlich sehr gering. Gezahlt haben wir eigentlich nur für die Höhle „Coves del Drac“ in Porto Christo, außerdem haben wir uns nie Liegen und Sonnenschirme geleistet, da wir unsere Strandmuschel genützt haben.

Eintritt pro Person: 15 Euro
Shopping/ Sovenirs etc: 60 Euro
——————————————————————
Preis pro Person ca: 45 Euro

»Gesamtkosten:
Insgesamt kostet die Reise dann für 9 volle Tage und 10 Nächte ca. 625 Euro pro Person.
Pro Tag haben wir also ca. 70 Euro gezahlt.

Was sagt ihr zu der Summe? Mit etwas mehr Glück findet man eventuell einen günstigeren Flug und kann so noch mehr Geld sparen. Das Mietauto für 2 Tage inklusive Sprit für 35 Euro finde ich für eine Insel aber recht günstig, auch 30 Euro für Buskosten für 3x Busfahren quer durch die ganze Insel ist meiner Meinung nach okay. 50 Euro für 9 Tage Frühstücken, Mittagessen und Abendessen pro Person ist absolut unschlagbar, sparen hätte man allerdings beim Shoppen und den Souvenirs und den Taxikosten können, die ziemlich teuer waren. Für die Kalkulation ist es noch wichtig zu wissen, dass die Preise alle durch vier geteilt worden sind, da wir ja mit einem befreundeten Ehepaar auf Urlaub waren.

 

Blog, Fashion, Outfits

Sommer – es war schön mit dir

7. Oktober 2016

Der Sommer ist nun endgültig vorbei. Hier auf dem Blog allerdings noch nicht ganz, denn ich habe ja noch Fotos von Mallorca, die ich euch unbedingt zeigen muss 😉 Nächste Woche kommt der Travelguide für Mallorca online mit lauter schönen Fotos zum Fernweh bekommen und heute erwartet euch meine Verabschiedung vom Sommer mit Outfitfotos direkt aus Mallorca. Der Sommer ist meine Lieblingsjahreszeit, ob es daran liegt, dass ich in Thailand aufgewachsen bin und die Wärm mir ein Stück Heimatgefühl gibt – ich weiß es nicht, aber ich weiß, der Sommer macht mich glücklich. mallorca_froileincouture3Draußen hört man das Rattern eines Mopeds, ein Lastwagen der quietschend um die Ecke fährt und ich spüre die Wärme der Sonnenstrahlen die sich ihren Weg durch die Rollläden bahnen. Es ist 9:16 – ich höre das Klappern von Geschirr und rieche den Duft von frisch gebrühten Kaffee und Tee und freue mich, endlich Urlaub, endlich Sonne, endlich Strand und endlich Nichtstun. Wir sitzen lachend am  Frühstückstisch und es ist alles so leicht und so schön. mallorca_froileincouture1Später packen wir unsere Sachen für den Strand zusammen und machen uns auf den Weg, gehen durch Menschenmaßen, bis der Strand schmaler wird, das Wasser klarer und die Menschenmaßen weniger werden. Ich breite mein Handtuch aus und beobachte das Meer, spüre die Sonne unbarmherzig auf meine Haut scheinen und merke wie jede Welle ein Stück meiner Sorgen, meiner Ängste und meines Stress wegträgt, tief ins Meer, weit weg von mir. Die Luft riecht salzig, der Sand kitzelt auf der Haut und ich kann abschalten, entspannen und einfach nichts tun, seit Monaten endlich mal wieder richtig durchatmen. mallorca_froileincouture4Wir steigen in das gekühlte Auto und fahren durch Städte und kleine Dörfer, durch Wälder, steile und enge Gassen und Berge hoch und runter, steigen immer wieder aus und bestaunen die kleinen Ortschaften die umringt sind von Bergen. Stunden vergehen, wir kommen am nördlichste Punkt Mallorcas an und staunen, weit und breit nichts als Meer und Felsen, die Sonne verschwindet langsam im Meer und taucht die Berge in ein orange-rosa Gemisch, so etwas kann man nicht in Bildern festhalten, kann man nicht richtig erklären, man muss es spüren. Diese Ruhe, dieses Gefühl, dass man irgendwie so klein und unbedeutsam ist. Hier stehen bestimmt 30 Menschen, aber es herrscht eine absolute Stille, voller Faszination und Begeisterung stehen diese Leute hier, hin und wieder hört man ein Kameraklicken, sonst spürt man nur den leichten Windzug hier oben.  Ich frage mich wie man angesichts solcher Momente an einem Schöpfer zweifeln kann und wirklich der Meinung sein kann, dass dieses perfekte Zusammenspiel einfach so entstehen konnte, für mich ist das hier viel zu groß, viel zu abgestimmt und viel zu perfekt, als das es Zufall sein könnte. mallorca_froileincouture2Die Sonne ist im Meer versunken und mit ihr die Wärme, es wird kalt und der Wind stärker, ich fröstel und spüre seine wärmenden Arme mich umschlingen, es tut gut zu wissen, dass jemand an meiner Seite steht, auch wenn es dunkel wird, der Wind mir ins Gesicht peitscht und wir nur uns haben. Wir setzten uns wieder ins Auto und fahren zurück, todmüde, erschöpft aber voller Staunen und Begeisterung. Morgen geht’s zurück, zurück nach Wien, wo der Herbst, der Alltag und die Arbeit auf uns warten. Die Koffer sind gepackt, der Kühlschrank leer und langsam kehrt in unserem Appartement Ruhe ein, ein letztes Mal Ruhe und Entspannen bevor der Wecker uns viel zu früh aus dem Schlaf klingelt und uns schmerzlich daran erinnert, dass unser Urlaub, unser Nichtstun und der Sommer vorbei ist.mallorca_froileincouture5

Photocredits: Trendfotografie by Markus Eller

Merken

Merken